Archiv für den Monat: Dezember 2019

Alles Gute für 2020

Ich wünsche Ihnen/Dir und Ihrer/Deiner Familie alles, alles Gute für 2020. Mögen alle Wünsche in Erfüllung gehen, die wirklich wichtig und von Bedeutung sind. Möge es ein gutes, bedeutendes und gewinnendes Jahr werden, voll von beeindruckenden Ereignissen und Erlebnissen und begleitet von dem wichtigsten Gut, das wir haben, der Gesundheit.

Alleine schon die Zahl “2020” verspricht ein interessantes Jahr zu werden. Viele werden deshalb bereits den 2.2. oder den 10.10. für ein besonderes Ereignis reserviert haben.

Beruflich wird für mich im neuen Jahr der 26.01.2020 ein besonders wichtiger Tag werden. An diesem Sonntag wird meine bisherige Tätigkeit als Bürgermeister und die meines Teams von den Wiener Neudorfern beurteilt und benotet werden.

In diesem Sinne werden die kommenden Wochen für mich besonders im Zeichen des Werbens um möglichst viele Stimmen stehen, um den eingeschlagenen Weg weitergehen zu können.

So arbeitet halt unser Wirtschaftshof: Vorbildlich!

Zwischen den beiden Fotos liegen knappe zwei Stunden:

Dieses Foto wurde mir von einem Wiener Neudorfer Bürger geschickt. Es handelt sich um die Müllinsel Anningerstraße/Ecke Schillerstraße. Die Container werden an sich von Privatfirmen entsorgt, aber die arbeiten verständlicherweise über die Weihnachtsfeiertage nicht.

Ich habe umgehend mit dem Leiter des Wirtschaftshofes Kontakt aufgenommen und etwas später war die Müllinsel ausnahmsweise umgehend von in den Dienst gestellten Mitarbeitern gereinigt. Am Feiertag. Vielen, vielen Dank für dieses Engagement.

Ganz nachvollziehen kann und will ich allerdings nicht, warum manche eine Müllinsel derart versauen müssen. Ich verstehe schon, dass man den Müll aus der Wohnung haben will, aber eine derartig mistige Vorgehensweise ist absolut nicht in Ordnung. Wenn wir in Wiener Neudorf ein schönes Ortsbild haben wollen, dann müssen wir alle zusammenhalten und ein/e jede/r sollte bereit sein, seinen Beitrag dazu zu leisten. Feiertag hin oder her.

Frohe Weihnachten

Ich wünsche gemeinsam mit meiner Gaby allen ein friedvolles, frohes Weihnachtsfest und ein paar ruhige, besinnliche und familiäre Tage.

Es heißt ja, dass zu Weihnachten Wünsche wahr werden. So wünsche ich mir vor allem Gesundheit, Glück und Zufriedenheit für meine Familie, für meine Freunde und allen, die mir Nahestehen. Dasselbe wünsche ich mir für Sie, für Ihre Familie, Ihre Freunde und allen, die Ihnen viel bedeuten.

Es sind die Zeit, das Gespräch und das Zuhören die wichtigsten Geschenke, die sich andere wirklich von uns wünschen. Wir aber glauben, dass sich unsere Lieben ganz etwas anderes von uns erwarten.

Vor ein paar Jahren bin ich an einem Adventsamstag ziemlich genervt nach hause gekommen und habe mir folgende Zeilen von der Seele geschrieben:

Wir irren herum seit etlichen Stunden

und haben Weihnachten mehrfach verflucht.

Wir haben nichts, was wir suchten, gefunden

und nichts, was wir fanden, gesucht.

Seither meide ich die Einkaufssamstage und gehe die Geschenkeauswahl ein wenig anders an.

Alles, alles Gute für die kommenden Fest- und Feiertage.

B17-Tunnel: Finanzierungsverhandlungen haben begonnen!

Hinter dieser Türe im Haus 1 am Landhausplatz 1 in St. Pölten finden die Finanzverhandlungen mit LR DI Ludwig Schleritzko statt.

Von technischer Seite ist alles erledigt. Gemeinsam mit Fachleuten, Tunnelexperten und höchstrangigen Beamten der NÖ Landesregierung haben Verkehrsreferent GfGR DI Norman Pigisch (ÖVP) und ich in den letzten beiden Jahren alles besprochen, abgeklärt und bis ins kleinste Detail geplant und ausverhandelt. Jovial ausgedrückt wissen wir alles – bis hin wo die Feuerlöscher platziert werden.

Durch Filtersysteme und bauliche Maßnahmen u.s.w. ist gewährleistet, dass an den Tunnelein- und ausfahrten keine erhöhten Schadstoff- bzw. Lärmwerte entstehen werden.

Jetzt geht es nur noch um die Finanzierung. Das Erstgespräch mit dem sowohl für Finanzen als auch Verkehr zuständigen Landesrat DI Ludwig Schleritzko (ÖVP) hat stattgefunden. Nachdem es doch um einen höheren zweistelligen Millionenbetrag geht, wird es verständlicherweise mehrere Verhandlungsrunden benötigen.

Stellen Sie sich die Situation wie am Beginn von Gehaltsverhandlungen zwischen Arbeitgeber und Gewerkschaft vor. Jede Seite versucht einmal auszuloten und so wenig wie möglich anzubieten und so viel wie möglich zu verlangen. Das Ziel ist es dann, sich nach mehreren Verhandlungsrunden auf einen guten Kompromiss zu einigen.

(Mich verbindet mit LR Ludwig Schleritzko eine wirklich gute Bekanntschaft und Gesprächsbasis. Er ist auch immer wieder gerne in Wiener Neudorf – wie hier auf einer Archivaufnahme bei einer Feier im Wichtelhaus)

Aufgrund der bevorstehenden Gemeinderatswahl sind sowohl der Terminkalender des Herrn Landesrat als auch meiner übervoll und so werden wir erst Ende Jänner weitersprechen. Und natürlich wird auch von Seiten des Landes abgewartet, ob sich in Wiener Neudorf politisch etwas ändert. Denn bekanntlich hat die SPÖ das Projekt schon einmal (2005) nach dem Bürgermeisterwechsel abgedreht.

Sollte ich weiterhin Bürgermeister bleiben, dann werden die Gespräche ab Anfang Februar intensiviert und ich hoffe doch, dass wir uns hinsichtlich des Budgetplanes im Laufe des ersten Halbjahres 2020 annähern und einigen.

Nachdem es sich aber letztlich doch um eine dreijährige Bauzeit handelt, die auch mit gewissen Einschränkungen verbunden sein wird, plane ich eine Volksbefragung, bei der letztlich die Wiener Neudorfer/-innen das letzte Wort haben werden.

Gesundheitsschwerpunkt Wiener Neudorf: Gemeinderatskandidat Dr. Alireza Nouri

Vor ziemlich exakt 6 Jahren hat Dr. Nouri seine Kassenpraxis in Wiener Neudorf (Hauptstraße 31) eröffnet. Mittlerweile wurde er von seinen Patienten bei einer Umfrage zum beliebtesten praktischen Arzt in Niederösterreich gewählt.

Wir reden immer über und wünschen uns immer “ein gesundes neues Jahr”. Wenn es einem nicht so gut geht, dann weiß man, dass es nichts Wichtigeres im Leben als die Gesundheit gibt. Grund genug also diesbezüglich auch einen genauso starken wie glaubhaften politischen Akzent zu setzen.

Ich möchte den Bereich der Gesundheitspolitik in Wiener Neudorf verstärken und so freue ich mich bekanntgeben zu können, dass Dr. Alireza Nouri einen vorderen Platz auf meiner ÖVP-Liste erhalten und deshalb dem nächsten Gemeinderat mit Sicherheit angehören wird.

Mit ihm werde ich dem Gesundheitsaspekt in unserer Gemeinde in den kommenden Jahren einen besonderen Stellenwert geben. In Zusammenarbeit mit unserer Gemeindeärztin, Dr. Elisabeth Stadter-Halmer, wird Dr. Nouri neue Ideen und Umsetzungsvorschläge einbringen und mich dabei unterstützen, den allgemeinen Gesundheitszustand unserer Bevölkerung zu verbessern.

Mir ist natürlich bewusst, dass das freie Zeitfenster, das sein intensiver Beruf zulässt, nur ein eher kleines ist, aber dieses wird Dr. Alireza Nouri bestmöglich und effizient nützen, um die Wiener Neudorfer Gesundheitspolitik nachhaltig zu prägen. Selbstverständlich ist auch vereinbart, dass durch diese neue Aufgabe, die auf Dr. Nouri zukommt, die Betreuungsqualität für seine Patienten nicht leiden darf und wird.

Herzlich willkommen im Team, Ali – und danke, dass Du bereit bist, Dich für die Gesundheit aller Wiener Neudorfer/-innen auch politisch zu engagieren.

Neuer Platz vor dem alten Rathaus

Ich freue mich sehr, dass vor dem Jahreswechsel noch ein ganz großer Wunsch von mir in Erfüllung geht, nämlich die Neugestaltung des Platzes vor dem Alten Rathaus an der B17. Der Bereich war ein Schandfleck und erstrahlt nun in einem neuen – für unser Wahrzeichen würdigen – Glanz.

Gleichzeitig wurde ein direkter asphaltierter Verbindungsweg für Fußgänger und Radfahrer zwischen dem Alten Rathaus und der Schillerstraße entlang der Badner-Bahn-Geleise geschaffen. Nächste Woche soll noch der Schutzzaun zu den Geleisen hin errichtet werden. Dann kann ich diesen Weg freigeben.

Noch kurz ein anderes Thema: Alle Haushalte in Wiener Neudorf erhalten in diesen Tagen eine Sonderausgabe des INFO, in dem über die wichtigsten Vorhaben der letzten fünf Jahre berichtet wird. Wie gewohnt können Sie die Zeitung auch online lesen: www.oevp-wienerneudorf.at Rubrik Zeitung.