Archiv für den Monat: Dezember 2014

Alles Gute für 2015

IMG_3086

Ich (gemeinsam mit meinem Freund Rauchfangkehrer Hannes) wünsche euch allen, euren Familien, Freunden, Nachbarn und Bekannten ein schönes, gutes, erfolgreiches, glückliches, zufriedenes – und vor allem GESUNDES – 2015! Hoffen wir gemeinsam, dass sich die vielen Krisenherde unserer Erde – zumindest ein wenig – beruhigen.

Und: Mögen euch die Wünsche im neuen Jahr in Erfüllung gehen, die wirklich wichtig und von Bedeutung sind.

Dieser Beitrag wurde in der Kategorie persönlich eingetragen und mit getaggt.

Wir wünschen: Frohe Weihnachten!

IMG_0013

Gaby und ich wünschen euch allen ein schönes, friedvolles Weihnachtsfest. Wir wünschen euch nicht nur, dass ihr die Geschenke bekommt, die ihr euch ersehnt. Wir wünschen euch mehr. Wir wünschen euch die besten Gefühle füreinander und miteinander. Wir wünschen euch Liebe und gemeinsame Zeit. Und wir wünschen euch, dass ihr das alle mitnehmen werdet in die Wochen und Monate nach den Tagen von Weihnachten.

Ich habe vor Jahren ein Gedicht geschrieben, das ich euch mitgeben möchte für die kommenden Tage:

 

Der größte Wunsch

 

Draußen leuchten Häuserwände

und auf Dächern Lichterketten.

Drinnen schreiben kleine Hände

was sie gern vom Christkind hätten.

 

 

Draußen schleppen Mütter Kinder

und himmeln Werbebilder an.

Drinnen sprechen kleine Münder

täglich mit dem Weihnachtsmann.

 

 

Draußen leuchten Häuserwände

und sie überbieten sich.

Drinnen schreiben kleine Hände:

„Ich wünsch dem Papa Zeit für mich!“

Dieser Beitrag wurde in der Kategorie persönlich eingetragen und mit getaggt.

Christian W. ist der bemerkenswerteste B17-Tunnel-Fan

10862494_738151692935971_5042671865782943092_o

Dr. Christian Waltner, Altgemeinderat, ist wohl der bemerkenswerteste B17-Tunnel-Fan aus Wiener Neudorf. Er sucht sich bereits die besten Plätze für seinen Liegestuhl und seinen Sessel aus für die Zeit, wenn der Durchzugsverkehr unter der Erde in einem Tunnel geführt wird. Wie er mir erzählt hat, lässt sich auch unser INFO-Blatt am besten neben der B17 lesen. Nur die vielen Autos stören ihn halt – noch – dabei.

Auf seiner Facebook-Seite https://www.facebook.com/ProTunnelWienerNeudorf

können Sie ihn bei seiner Suche begleiten. In jedem Fall ist er immer Freitag nachmittag vor Ort.

1517899_738146119603195_2380670363959441829_o

 

Morgensport vor der roten Ampel

Also: Das müssen wir uns für die Fußgänger-Ampelkreuzungen in Wiener Neudorf unbedingt überlegen. Das kann aber möglicherweise dazu führen, dass dann niemand mehr bei “Grün” über die Straße geht, sondern auf die nächste rote Ampelphase wartet:

Johannes Rom ist 90

90. Geburtstag Johannes Rom - 8.12.2014

Er sieht aus wie maximal 70. Er hat die volle Baritonstimme eines maximal 60jährigen. Er hat die geistige Rüstigkeit eines maximal 50jährigen. Wenn wir heute in der Kirche und anschließend im Pfarrsaal den 90. Geburtstag unseres Lektors und Kantors Johannes Rom gefeiert haben, dann nur, weil wir ihm halt alle glauben, dass er wirklich schon dieses Alter erreicht hat. Seit seiner Übersiedelung nach Wiener Neudorf vor 50 Jahren ist er fester Bestandteil unserer Pfarrgemeinde, jahrzehntelang war er auch im Pfarrgemeinderat, u.a. als Vorsitzender-Stellvertreter, tätig.

In der gelungenen Laudatio von Rudolf Tovarek wurden alle Stationen im Leben des Jubilars eindrucksvoll geschildert. Johannes Rom war in führender Funktion bei der SGP (Simmering-Graz-Pauker) und im Betriebsrat tätig und seit den Jugendjahren bei der Katholischen Männerbewegung. Seit 65 Jahren erfreut er die Kinder, darunter meine beiden Töchter Barbara und Michaela, mit seinen Besuchen als Heiliger Nikolaus. Irgendwann kamen meiner damals vielleicht 5-jährigen Barbara Zweifel, als sie mir ins Ohr flüsterte: “Der Nikolaus sieht aus wie der Herr Rom!” Ich musste mir damals allerlei Notlügen einfallen lassen, um die Ähnlichkeit wortgewaltig wegzudiskutieren.

Viele Wiener Neudorfer haben Johannes Rom als Mitglied des Wiener Neudorfer Theatervereins in unzähligen “Nestroy”-Rollen im Genossenschaftshaus bewundert und enthusiastisch beklatscht. Seine Lesungen gemeinsam mit seiner Gattin Sonja waren viele Jahre lang ein unverzichtbarer Bestandteil des Wiener Neudorfer Advent.

Mir unvergesslich werden die Besuche im Hause Rom bleiben, die ich als Bürgermeister machen durfte. Neben den tiefgreifenden und immer humorvollen Gesprächen, wurde ich zu einem Liebhaber von Irish Coffee, den niemand besser zubereitet als Johannes Rom.

Einstimmig wurde im Gemeinderat vor einigen Jahren der Vorschlag meiner Fraktion angenommen, Johannes Rom mit dem Ehrenring – der höchsten Auszeichnung der Gemeinde nach der Ehrenbürgerschaft – zu huldigen.

Alles Gute Johannes Rom mit den Wünschen für viel Gesundheit und noch vielen Jahren der gemeinsamen Begegnung.

Ich bin ein “B17-Tunnel-Fan”

IMG_2833

Alle Wiener Neudorfer Haushalte bekommen in diesen Tagen mit dem neuen INFO einen Aufkleber “Ich bin ein Tunnel Fan”! Wir können damit auch öffentlich zeigen, wie wichtig und richtig wir diese Maßnahme halten, um endlich ein lebenswertes Ortszentrum in Wiener Neudorf zu schaffen.

https://www.facebook.com/ProTunnelWienerNeudorf

Seit wenigen Tagen gibt es eine Facebook-Plattform “Pro Tunnel Wiener Neudorf”, die diese Aktion unterstützt. Darauf finden Sie Informationen über dieses Jahrhundertprojekt, können Fragen stellen und bei einem Gewinnspiel mitmachen, das wir in den nächsten Tagen vorstellen.

IMG_2839

Wenn Sie mehr Aufkleber benötigen, dann schicken Sie mir eine kurze-Email an   herbert.janschka@kabsi.at   und ich lasse Ihnen die gewünschte Menge zukommen.