Einladung zum Mittelalterfest

Das Mittelalterfest im Wiener Neudorfer Klosterpark an der Hauptstraße hat Mitte August schon Tradition. Leider konnte es coronabedingt in den letzten beiden Jahren nicht stattfinden. Aber heuer ist es wieder so weit. Am kommenden Samstag und Sonntag laden wir Sie wieder zu einer Zeitreise ein.

Flanieren Sie durch frühere Jahrhunderte, gewinnen Sie einen Eindruck über das damalige Leben, stärken Sie sich mit mittelalterlicher Verpflegung und staunen Sie über die verschiedenen Attraktionen zu den nachstehend angeführten Programmzeiten:

Unser Sommerevent: Kultur im Park

Noch 5 Veranstaltungen im Rathauspark Wiener Neudorf – direkt neben dem Gemeindeamt:

Freitag, 12. August – Rachelle Jeanty (Soul, Disco & Pop)

Samstag, 13. August – Carlos Primero y sus Amigos (Jazz, Latin & Salsa)

Freitag, 19. August – Hannes Kasehs Blues Trio (Blues & Country)

Samstag, 20. August – Legends of Rock (The Music of Queen)

Samstag, 27. August – Werner Auer (Love-Songs)

Beginn der Veranstaltungen ist jeweils um 19:30 Uhr, Einlass um 18:00 Uhr. Für die Kulinarik sorgt die Jubiläums-Wirtin aus Biedermannsdorf.

Die Einzelkarten um jeweils € 15,- erhalten Sie im Bürgerservice des Gemeindeamtes Wiener Neudorf. Karten bekommen Sie auch direkt an der Abendkassa um € 19,-. Kinder bis 12 Jahren: € 7,-.

Bei Schlechtwetter finden die Veranstaltungen im Festsaal des Freizeitzentrums statt.

Weitere Informationen über diese oder andere Veranstaltungen der Marktgemeinde Wiener Neudorf finden Sie im Online-Veranstaltungskalender unter http://www.wiener-neudorf.gv.at unter der Rubrik „Kultur“.

Badner-Bahn: Schienenersatzverkehr zwischen den beiden Haltestellen in Wiener Neudorf

Zwischen den beiden Badner-Bahn-Haltestellen in Wiener Neudorf gibt es 4 Wochen lang einen Schienen-Ersatzverkehr.

Wegen Gleisbauarbeiten fährt die Badner-Bahn von kommendem Montag, den 8. August bis Sonntag, 4. September nur zwischen den Haltestellen Wien-Oper bis Wiener Neudorf Hauptstraße bzw. zwischen Baden und Wiener Neudorf Griesfeld.

Zwischen den beiden Haltestellen in Wiener Neudorf wird ein Schienenersatzverkehr mit Bussen für Fahrgästen unterwegs sein. Die diesbezüglichen Busstationen befinden sich in unmittelbarer Nähe zu den Badner-Bahn-Stationen: Ecke Hauptstraße/Eumigweg bzw. Triester Straße.

Ab Montag, den 5. September (Schulbeginn) ist die gesamte Strecke wieder regulär befahrbar.

Auf einer Länge von insgesamt 440 Metern muss der gesamte Gleisuntergrund mit Schwellen und Gleisen erneuert werden. Aufgrund von Personalausfällen gibt es auch bis zum Ende der Sommerferien nur einen 15-Minuten-Takt der Badner-Bahn zwischen Wiener Neudorf und Wien-Oper.

Dieses Ja-Wort war das Ereignis des Tages

Für mich – und viele andere Gäste – war es heute das Ereignis des Tages: Die Hochzeit zwischen Christine Geiszler und David Schiester, die in unserer zum Bersten gefüllten Pfarrkirche Maria Schnee durch unseren Pfarrvikar Pater Mag. Josef Denkmayr stattgefunden hat. Für die beiden war es das bislang schönste gemeinsame Ereignis ihres Lebens.

Alles, alles Gute für viele gemeinsame glückliche Lebensjahrzehnte, Christine und David. Eure Hochzeit war ein richtiges Erlebnis. Vielen Dank, dass wir daran teilnehmen durften.

Stromsparen in Wiener Neudorf

Wir haben bereits in einer Kraftanstrengung vor wenigen Jahren die komplette Straßen- und Wegebeleuchtung in Wiener Neudorf auf LED umgestellt und dadurch den Stromverbrauch deutlich senken können. Wir haben dabei die Lichtstärke auf das unterste erlaubte Maß abgesenkt. Weiter absenken dürfen wir nicht, weil dadurch die Sicherheit gefährdet wäre. Diesbezüglich gibt es genaue Vorschriften, die wir einhalten müssen, um im Eventualfall nicht in die Haftung genommen zu werden.

Wir werden allerdings alle bestehenden Gebäudebeleuchtungen einzeln evaluieren. Auch der Bereich vor dem Gemeindeamt wird ein wenig dunkler werden. Es gibt auch konkrete Überlegungen, heuer auf die Weihnachtsbeleuchtung zu verzichten oder diese zumindest deutlich zu reduzieren. Auch alle Gemeindemitarbeiter/-innen sind bereits aufgefordert, in ihren Arbeitsbereichen Stromeinsparungen vorzunehmen. Diese Maßnahmen werden wir in den kommenden Wochen weiter forcieren.

Es wird heuer noch zwei große Informationsveranstaltungen im Festsaal des Freizeitzentrums geben. Am 28. September werde ich Sie über unsere Vorkehrungen bei einem längeren Blackout-Fall in unserem Ort informieren und darüber, was Sie in einem solchen Fall tun können bzw. tun müssen. Im November (den genauen Termin werden wir in den nächsten Tagen abstimmen) werden wir Sie über den Stand der Gründung einer Energiegemeinschaft unterrichten und mit ausgewiesenen Fachleuten diskutieren, worauf sich die privaten Haushalte in den nächsten Jahren einstellen müssen. Natürlich wird dabei auch das Thema „Heizen“ eine Rolle spielen.

Corona-Virus: Bitte bleiben Sie vorsichtig!

Das Corona-Virus: Nach wie vor immer und überall!

Es ist natürlich verständlich: Es ist Sommer. Wir wollen diese schönen Wochen endlich wieder in vollen Zügen genießen und endlich wieder unbeschwert unter Leuten sein. Darüber hinaus wird die Corona-Krise auch medial durch andere ersetzt und – aus vielen persönlichen Empfindungen – übertroffen: Ukraine-Krieg, Klimawandel, Energiekrise, Inflation, Naturkatastrophen.

Dessen ungeachtet steigen die Corona-Fälle seit einiger Zeit wieder gefährlich an – auch in Wiener Neudorf. Der Abwärtstrend ist gebrochen. Aktuell halten wir wieder bei 125 positiven Fällen – Tendenz steigend. Die Stationen in den Krankenhäusern füllen sich wieder mit Corona-Patienten. Manche Spitäler klagen bereits wieder wegen Überlastungen. Glücklicherweise gehen, im Gegensatz zu früher, nur mehr ganz wenige Fälle tödlich aus. Das hat einerseits mit der gut funktionierenden Impfung und andererseits mit der mittlerweile vorhandenen Durchseuchungsrate zu tun. Insgesamt scheinen wir in unserer Gesamtheit besser geschützt, aber das ändert nichts an der Empfindsamkeit und Verletzbarkeit von vielen einzelnen.

Ich ersuche Sie vorsichtig zu bleiben und das Virus nicht aus den Augen zu verlieren. Reden Sie mit Ihrem Arzt über den geeigneten Zeitpunkt einer Auffrischungsimpfung und seien Sie sich bewusst, dass bei der Begegnung vieler Menschen mit Sicherheit eines mit dabei ist: Das Corona-Virus. Wie sehr es sich in Ihr Leben und in Ihre Gesundheit einmischen kann, hängt zu einem hohen Prozentsatz auch von Ihnen und von Ihrem Verhalten ab.