Spielplätze wieder offen

Die Spielplätze – wie hier in der Gaswerkgasse – sind ab sofort wieder offen. 1 Meter Mindestabstand zwischen Personen einhalten!

Bekamen wir Bürgermeister vor knapp einer Woche den dringenden Auftrag, Spiel- und Sportplätze zu schließen, so entnehme ich der soeben stattgefundenen Pressekonferenz des Gesundheitsministers, dass die Sportstätten zwar geschlossen bleiben, aber die Spielplätze wieder geöffnet werden können.

Ich habe deshalb vor wenigen Minuten veranlasst, dass alle Spielplätze in Wiener Neudorf wieder geöffnet werden. Meine Kollegen des Wirtschaftshofes sind bereits unterwegs, um die Absperrungen zu entfernen. Die Bedingung dazu: Der Mindestabstand von 1 Meter zwischen Personen muss strikt eingehalten werden.

Ich werte dies als ein erstes positives Zeichen, dass die hohe Disziplin der Österreicher, sich an die verordneten Maßnahmen zu halten, gefruchtet hat und dass die Maßnahmen derzeit nicht verschärft werden müssen. Das ist aber noch lange kein Zeichen des erleichterten Durchatmens. Persönlich gehe ich davon aus, dass uns das Corona-Virus-Problem nicht nur noch ein paar Wochen, sondern ein paar Monate begleiten wird.

So funktioniert der Gemeindebetrieb derzeit

So leer wie vor dem Gemeindeamt ist es derzeit auch innen!

Das Gemeindeamt ist bekanntlich seit Montag geschlossen, Anfragen oder Anträge nehmen wir elektronisch unter gemeinde@wiener-neudorf.gv.at oder unter der Telefonnummer 02236/62501-0 entgegen.

Im Gemeindeamt selbst sind außer mir stundenweise 6 – 7 Mitarbeiter tätig, um den Vor-Ort-Betrieb aufrecht erhalten. Da geht es um die Post, um die Betreuung des Telefons, um notwendige Koordinierungen, um Rechnungsabwicklungen etc. Der Gemeindebetrieb allerdings läuft reibungslos weiter und wird durch die Mitarbeiter/-innen von zu hause aus erledigt. Wir haben durch unsere EDV-Abteilung rechtzeitig Heimarbeitsplätze eingerichtet und uns vorsorglich um die notwendigen Lizenzen und Hardwareausstattungen gekümmert.

Die persönlichen Sprechstunden entfallen bis auf weiteres. Anfragen oder Wünsche an mich ersuche ich Sie deshalb elektronisch oder telefonisch an das Gemeindeamt zu richten. Es wird jedes einzelne Anliegen wie gewohnt abgearbeitet.

Ich bedanke mich für die hervorragende Disziplin, die in Wiener Neudorf herrscht. Von normalerweise etwa 650 Kindern betreuen wir derzeit 35, verteilt in Volksschule/Hort, im Wichtelhaus und den drei Kindergärten. Das bedeutet auch, dass unser Küchenteam nur auf “Sparflamme” kochen muss.

Die beiden Kolleginnen der Abteilung “Essen auf Rädern” sind ebenfalls im Einsatz, allerdings in getrennten Fahrzeugen unterwegs.

Auch wenn die Grünpflege, Veranstaltungsvorbereitungen und aufschiebbare Tätigkeiten wegfallen, sind die Kollegen des Wirtschaftshofes dennoch gefordert. Die Müllinseln müssen weiter betreut, die Abfallbehälter weiter entleert, die Sperrmüllabfuhr weiterhin erledigt werden. Die öffentliche Grundversorgung (Gas, Wasser, Strom, Kanal) muss weiterhin funktionieren und bei Gebrechen oder Wartungsarbeiten sind wir voll einsatzbereit. Und das Team kümmert sich jetzt auch neu um die Verteilung der Medikamente an unsere älteren Mitbürger.

Wir halten auch das Abfallwirtschaftszentrum aufrecht, allerdings nur eingeschränkt und bitten Sie, dieses nur dann aufzusuchen, wenn es wirklich unumgänglich ist.

Alle Baustellen der Gemeinde wurden entweder nicht begonnen (Lindenweg) oder beendet (Volksschul-Zubau), obwohl Bautätigkeiten weiterhin möglich wären. Wir fahren hier seitens der Gemeinde einen sehr restriktiven Kurs und nehmen dabei auch in Kauf, dass der Volksschulzubau nun nicht zu Beginn des neuen Schuljahres fertig sein wird. Natürlich hoffen wir, dass auch die privaten Bauprojekte langsam eingestellt werden. Verordnen können wir dies seitens der Gemeinde nicht.

Sollten Ihnen Militärfahrzeuge in Wiener Neudorf begegnen, dann seien Sie nicht beunruhigt. Das Militär unterstützt dankenswerterweise die Auslieferungen aus dem Hauptlager der Fa. REWE (Billa, Merkur, Penny …).

Seien Sie vorsichtig, halten Sie Abstand, waschen Sie sich regelmäßig die Hände – und bleiben Sie zu hause und vor allem gesund.

Corona-Virus: Neue wichtige Infos für Wiener Neudorf

Medikamentenservice für Wiener Neudorfer/-innen ab 65 Jahre:

Zum Schutz besonders gefährdeter Personen bietet die Gemeinde einen Medikamentenservice in Kooperation mit den vier Wiener Neudorfer praktischen Kassenärzten für alle Wiener Neudorfer/-innen über 65 Jahre an. Dieser Service funktioniert wie folgt: Sie kontaktieren Ihren Wiener Neudorfer praktischen Kassenarzt per E-Mail oder telefonisch mit Ihrem Anliegen. Wenn Ihr Arzt ein Rezept ausstellt, wird dieses von einem Gemeindemitarbeiter geholt und an eine der beiden Wiener Neudorfer Apotheken übergeben. Diese bereitet bis zum nächstfolgenden Tag die Medikament-Lieferung vor. Ein Gemeindemitarbeiter bringt Ihnen dann Ihre Medikamente nach Hause. Sie brauchen sich um die Bezahlung keine Sorgen zu machen. Die Gemeinde kauft auf Rechnung bei der Apotheke ein und verrechnet Ihnen – nach Beruhigung der Situation – die Medikamente mit einer gesonderten Rechnung – außer Sie sind sowieso von der Rezeptgebühr befreit. Dieser Bringservice ist für Sie kostenlos. 

Dr. Elisabeth Stadter: 02236/61 111, rezept@kabsi.at

Dr. Alireza Nouri: 02236/67 77 76, arzt@dr-nouri.at

MR Dr. Kurt Kolomaznik: 02236/46 183

Dr. Peter Krenn: 02236/62 120

Lebensmittelservice für Wiener Neudorfer/-innen ab 65 Jahre

Für kranke, gehbehinderte oder sonstwie beeinträchtigte Personen ab 65 Jahre, die in Wiener Neudorf wohnhaft sind, und keine Familienangehörige, Freunde, Bekannte oder Nachbarn haben, die für sie einkaufen gehen: Gemeinsam mit den Pfadfindern Wiener Neudorf haben wir einen speziellen Service eingerichtet. Sie melden sich einfach bei der Gemeinde unter 02236/62501 Klappe 125 bzw. 119. Alles weitere organisieren wir dann.

Ab 16. März wird es in Wiener Neudorf ganz ruhig werden

Aufgrund der neuen von der Bundesregierung verhängten Ausgehbeschränkungen gibt es nur mehr vier Gründe, um das Haus zu verlassen: 1.) Berufsarbeit, die nicht aufschiebbar ist, 2.) notwendige Besorgungen (Lebensmittel, Medikamente), 3.) Hilfe für andere Personen, 4.) Spaziergänge alleine oder mit Personen, mit denen man zusammenwohnt.

Das macht weitere Maßnahmen in Wiener Neudorf notwendig:

Wir schließen das Gemeindeamt und stellen ab Montag auf “home-office” um. Die allermeisten unserer Verwaltungsmitarbeiter arbeiten ab sofort von zu hause. Es gibt b.a.w. keinen Parteienverkehr, keine Sprechstunden und keine Besprechungen im Gemeindeamt. Wir sind allerdings telefonisch (werktags 8.00 bis 13.00 Uhr) und elektronisch erreichbar.

Das Abfallwirtschaftszentrum (der rückwärtige Eingang wird gesperrt) wird im eingeschränkten Betrieb für absolut notwendige Fälle offen gehalten. Allerdings dürfen nur maximal 3 Personen gleichzeitig das Areal befahren bzw. betreten. Hilfe durch einen Gemeindebediensteten ist untersagt.

Die Spiel- und Sportplätze sowie die öffentlichen WCs sind geschlossen. Das Inhalatorium bleibt vorerst geschlossen und wird nicht, wie vorgehabt, Anfang April öffnen.

Alle Veranstaltungen bis inklusive Ostern sind abgesagt. Auch das Archiv und die Bibliothek sind ab sofort zu.

An sich ebenfalls geschlossen sind die Kinderbetreuungseinrichtungen (Wichtelhaus, Kindergärten, Volksschule, Horte). Es wird nur im absoluten Ausnahmefall eine Betreuung für die Kinder angeboten, deren Elternteile einer nicht aufschiebbaren Berufsverpflichtung nachkommen müssen.

Für den Friedhof gelten ab sofort eingeschränkte Öffnungszeiten von 6.30 bis 15.00 Uhr.

Da die Patienten keine Ordination mehr persönlich aufsuchen sollen (bzw. nur nach Rücksprache mit dem Arzt/der Ärztin), werden wir in Zusammenarbeit mit den Ärzten und Apotheken einen Medikamentenservice für Personen ab dem 65. Lebensjahr installieren. D.h. wir bringen Ihnen die Medikamente – nach Rücksprache mit Ihrem Arzt – nach hause.

Für Personen über 65 Jahre, die auf keine familiäre oder private Hilfe zurückgreifen können, aber Lebensmittel benötigen, haben wir einen Einkaufsservice in Zusammenarbeit mit den Pfadfindern Wiener Neudorf eingerichtet. Wenn Sie Hilfe benötigen, dann rufen Sie die Telefonnummer der Gemeinde: 02236/62501 Klappe 119 in der Zeit von werktags 8.00 bis 12.00 Uhr.

Mich kontaktieren immer noch Personen, die die Maßnahmen für einen schlechten Scherz, für überzogen und völlig übertrieben halten. Leider ist es das nicht. Wenn wir uns aber alle an die restriktiven Anordnungen halten, haben wir eine große Chance, diese Situation halbwegs glimpflich zu überstehen.

Wünschen wir uns alles Gute für die nächsten Wochen und hoffen wir, dass wir alle gesund bleiben.

Corona-Virus: Weitere Maßnahmen in Wiener Neudorf notwendig!

Wir kennen etwa 3.000 verschiedene Virenarten, aber dieses bestimmt derzeit auf der ganzen Welt das Geschehen.

So wie in vielen Gemeinden sind auch bei uns noch weitere Einschränkungen notwendig. Sie werden mittlerweile wissen, dass Restaurantbetriebe ab kommendem Montag nur noch bis 15.00 Uhr geöffnet haben dürfen.

Überhaupt keinen Kundenverkehr wird es ab Montag in Geschäftslokalen im Handel- und Dienstleistungsbereich geben. Ausgenommen von den Komplettschließungen sind insbesondere folgende Bereiche:
o Lebensmittelhandel
o Drogerien
o Apotheken
o Medizinische Produkte und Heilbehelfe
o Gesundheits- und Pflegedienstleistungen
o Verkauf von Tierfutter
o Agrarhandel
o Tankstellen
o Sicherheits- und Notfallprodukte & Wartung
o Banken
o Post & Telekommunikation
o Lieferdienste
o Reinigung / Hygiene
o Öffentlicher Verkehr
o Trafiken & Zeitungskioske
o Wartung kritische Infrastruktur
o Notfall-Dienstleistungen

Ich kann Ihnen versichern, dass die Lebensmittelvorräte der einzelnen Märkte in ausreichendem Maße vorhanden sind. Wenn Sie leere Regale vorfinden, dann hat das eher damit zu tun, dass die Regelbetreuer mit dem Nachschlichten durch vermehrte – absolut unnotwendige – Hamsterkäufe nicht nachkommen.

Wir erarbeiten bis Anfang der kommenden Woche einen Betreuungsdienst für Personen, die keine Möglichkeit des Einkaufens haben und auch die Wohnung nicht verlassen sollten. Insbesondere sind das ältere und/oder kranke Personen, die weder Familie noch Nachbarn haben, die helfen können.

Für unsere Pfarrgemeinde gilt, dass ab sofort b.a.w. keine Messfeiern abgehalten werden. Die Kirche allerdings ist tagsüber geöffnet. Geschlossen ist die Pfarrkanzlei. Es wird auch b.a.w. keine Aktivitäten der einzelnen Gruppen unserer Pfarre geben.

Es wird auch im Laufe der nächsten Woche zu Einschränkungen der Öffnungszeiten im Gemeindeamt kommen. Welche, das werde ich mit meinem Führungsstab am Montag um 8.00 Uhr besprechen und umgehend bekanntgeben. Wir werden teilweise auf “Home-office” umstellen, aber für Anliegen der Bevölkerung weiterhin selbstverständlich zur Verfügung stehen.

Wir werden aber in jedem Fall den Verwaltungsbetrieb einschränken müssen, auch weil die Gemeinde Mitarbeiter/-innen hat, die sich ab kommender Woche um die Betreuung ihre Kinder kümmern müssen.

Die einzelnen Sprechstunden (Bürgermeister, Vizebürgermeister, Gemeindewohnungen, Pflegeberatung) werden in der gewohnten Zeit – möglicherweise auch darüber hinaus – nur mehr telefonisch bzw. elektronisch abgehalten. Auch diesbezüglich erhalten Sie von mir Anfang der kommenden Woche Bescheid.

Musikschulbetrieb ab Montag eingestellt. Weitere Häuser in Wiener Neudorf geschlossen.

In Absprache mit dem Leiter der Musikschule, Robert Rother, wird der Musikschulbetrieb vorerst einmal bis nach Ostern ab Montag, den 16. März eingestellt.

Damit verbunden ist auch die Komplettschließung des linken Traktes des Migazzihauses inklusive des Glassaales und des Bereiches des Musikvereins Lyra.

Mit sofortiger Wirkung sind zusätzlich sowohl das Genossenschaftshaus als auch das Volksheim geschlossen. Diese Schließung erfolgte nach Rücksprache mit den beiden Verantwortlichen, Rudolf Tovarek und Helmut Lorenz. Die in den Räumlichkeiten bereits genehmigten Veranstaltungen sind hiermit bis zumindest nach Ostern automatisch abgesagt.

Bezüglich der bevorstehenden Schulschließungen: Es haben sich zwei junge Damen bei mir gemeldet, die – falls erforderlich – eine Lernbegleitung für die Zeit der Schließung samt Tagesbetreuung bis 16.30 Uhr “von der Vorschule bis zur Matura” privat anbieten. Wenn Sie Interesse haben, dann rufen Sie 0699/15063637 bzw. 0676/6184069.