Maibaum aufgestellt, Inhalatorium geöffnet

Ganz klar ist die ursprüngliche Bedeutung eines Maibaumes nicht, aber nach alter Tradition steht dieser Brauch eines aufgestellten entästeten Baumes für Liebe, Zuneigung, Fruchtbarkeit und Lebensfreude. Und genau das brauchen wir ganz besonders in diesen Tagen.

Soeben habe ich die Information erhalten, dass sich ab heute keine Person in Wiener Neudorf aufhält, die positiv auf das Coronavirus getestet ist. Von den bislang betroffenen 13 Personen sind leider 2 verstorben und die restlichen 11 mittlerweile alle gesundet.

Bis vor einer Woche hat es geheißen, dass heuer das Aufstellen von Maibäumen untersagt ist (so steht es auch im Mitteilungsblatt). Vor wenigen Tagen haben wir Bürgermeister die Information erhalten, dass es doch gestattet es, aber nur wenn die Aufstellung ohne Publikumsbeteiligung und durch eigene Mitarbeiter erfolgt. Vielen Dank an die Partnergemeinde Bärnkopf (Bgm. Arnold Bauernfried und Vize-Bgm. Erich Bauernfried). Von dort aus wurde es innerhalb kürzester Zeit ermöglicht, uns doch noch einen Baum zur Verfügung zu stellen und pünktlich bis 30. April zu liefern. Ein großer Dank auch an die “Gredlerei”, die den Baum äußerst schön geschmückt hat und an meine Kollegen des Wirtschaftshofes. Der Baum steht pünktlich zum 1. Mai.

Es ist zwar nur eine Kleinigkeit, aber mir ist dieses Symbol wichtig, weil wir auch sichtbar zeigen wollen, dass wir uns von der derzeitigen Situation nicht alles wegnehmen lassen werden.

Wie versprochen ist auch ab heute das Inhalatorium wieder geöffnet. Auch hier hat das Wirtschaftshof-Team innerhalb kürzester Zeit die Einrichtung und das Umfeld für den Sommerbetrieb hergerichtet. Bitte halten Sie im Inneren den nötigen Abstand.

Nicht vergessen: Morgen, am Samstag den 2. Mai öffnet auch wieder unser 14-tägiger Wochenmarkt, dieses Mal auch mit heimischen Produkten der Familie Hacker und von Wie NeuBräu. Schauen Sie am Vormittag vorbei und vergessen Sie nicht eine Maske aufzusetzen und die Abstandsregeln zu beachten.

Wir arbeiten auch über das lange Wochenende, unter anderem an den notwendigen Maßnahmen und Bedingungen, um den Gemeindeteich ab dem 29. Mai wieder zu öffnen. Ich warte allerdings noch immer gespannt auf die Rahmenbedingungen seitens des Gesundheitsministeriums.

Wie es mit den Öffentlichen WCs, der Bibliothek, des Archives, der Musikschule u.s.w. weitergeht, wird sichnin den nächsten 5 bis 10 Tagen klären. Hinsichtlich der Volksschule und der Kindergärten gibt es bereits Richtlinien. Besuchen Sie weiterhin regelmäßig meinen Bürgermeister-Blog. Ich halte Sie informiert.

8 Gedanken zu „Maibaum aufgestellt, Inhalatorium geöffnet

    1. Herbert Janschka

      Wie immer seit 20 Jahren am Vorplatz der Badner-Bahn-Haltestelle – von 8.00 bis 12.00 Uhr. Wir überlegen aber einen attraktiveren Standort ab Juni – eventuell Vorplatz Volksheim.

      Antworten
      1. Martin Staudinger

        🙈Bin erst seit 18 Jahre in Neudorf. Danke für die Nachsicht mit mir als Neuankömmling 🙃

        Antworten
    1. Herbert Janschka

      Nein, keine Maskenpflicht, weil man ja im Inhalatorium tief einatmen soll – und das ist mit Maske nur schwer möglich. Aber wenn man verkühlt ist, hustet oder niest, sollte man aus Rücksichtnahme auf einen Besuch verzichten.

      Antworten
  1. Susanna Fiala

    Danke für Ihre tägl.Infos. Danke deshalb weil es meines Erachtens nicht selbstverständlich ist. Schönes Wochenend! 👍😆

    Antworten
  2. E. 🦅 Adler

    Leider hat das Virus 🦠 bei einigen Spuren hinterlassen…. wie ich lese…

    Aber wie ich von einem Lehrer gehört habe ,es gibt keine blöde Frage….. das blödeste ist wenn man die Fragen nicht stellt…
    Also in dem Sinne ,bitte weiter fragen,aber vielleicht vorher 5 Minuten überlegen …..

    Alles wird 😊 gut!

    Antworten

Kommentar verfassen