Corona-Virus: Neue wichtige Infos für Wiener Neudorf

Medikamentenservice für Wiener Neudorfer/-innen ab 65 Jahre:

Zum Schutz besonders gefährdeter Personen bietet die Gemeinde einen Medikamentenservice in Kooperation mit den vier Wiener Neudorfer praktischen Kassenärzten für alle Wiener Neudorfer/-innen über 65 Jahre an. Dieser Service funktioniert wie folgt: Sie kontaktieren Ihren Wiener Neudorfer praktischen Kassenarzt per E-Mail oder telefonisch mit Ihrem Anliegen. Wenn Ihr Arzt ein Rezept ausstellt, wird dieses von einem Gemeindemitarbeiter geholt und an eine der beiden Wiener Neudorfer Apotheken übergeben. Diese bereitet bis zum nächstfolgenden Tag die Medikament-Lieferung vor. Ein Gemeindemitarbeiter bringt Ihnen dann Ihre Medikamente nach Hause. Sie brauchen sich um die Bezahlung keine Sorgen zu machen. Die Gemeinde kauft auf Rechnung bei der Apotheke ein und verrechnet Ihnen – nach Beruhigung der Situation – die Medikamente mit einer gesonderten Rechnung – außer Sie sind sowieso von der Rezeptgebühr befreit. Dieser Bringservice ist für Sie kostenlos. 

Dr. Elisabeth Stadter: 02236/61 111, rezept@kabsi.at

Dr. Alireza Nouri: 02236/67 77 76, arzt@dr-nouri.at

MR Dr. Kurt Kolomaznik: 02236/46 183

Dr. Peter Krenn: 02236/62 120

Lebensmittelservice für Wiener Neudorfer/-innen ab 65 Jahre

Für kranke, gehbehinderte oder sonstwie beeinträchtigte Personen ab 65 Jahre, die in Wiener Neudorf wohnhaft sind, und keine Familienangehörige, Freunde, Bekannte oder Nachbarn haben, die für sie einkaufen gehen: Gemeinsam mit den Pfadfindern Wiener Neudorf haben wir einen speziellen Service eingerichtet. Sie melden sich einfach bei der Gemeinde unter 02236/62501 Klappe 125 bzw. 119. Alles weitere organisieren wir dann.

7 Gedanken zu „Corona-Virus: Neue wichtige Infos für Wiener Neudorf

  1. Mayer Gabriele

    Man kann allen Verantwortlichen nur Danken für die Maßnahmen die da getroffen werden.
    Die lieben Leute allerdings scheinen den Ernst der Lage nach wie vor nicht zu begreifen – einerseits werden hier Hamsterkäufe getätigt – für mich absolut unverständlich – andererseits geht man nach wie vor in Gruppen in den Park!! War soeben eine kleine Runde spazieren was sieht man da – Im Generationenpark stehen weis nicht wie viele Leute und plaudern gemütlich und die Kinder toben herum! UNVERANTWORTLICH!!

    Antworten

Kommentar verfassen