Staatsaffäre um das ÖVP-Jahresauslaufen

Die Strecke des ÖVP-Jahresauslaufens. Eine neue Veranstaltung, die durch ein Missgeschick zu einem Politikum geworden ist.

Jetzt ist im Gemeindeamt ein grober Fehler passiert. Obwohl eigentlich gar nichts passiert ist.

Was ist passiert? GfGR Erhard Gredler, in seiner Funktion auch Gemeindeparteiobmann der ÖVP Wiener Neudorf, ging vor wenigen Tagen ins Gemeindeamt und bat, alle Vereine zum bevorstehenden Jahresauslaufen der ÖVP am 30. Dezember (praktisch unser vorgezogener Sylvesterlauf) per E-Mail einzuladen. Diesem Wunsch wurde von einer Gemeindebediensteten Folge geleistet. Der Grund dahinter: Es haben zwar alle Wiener Neudorfer/-innen durch das ÖVP-INFO davon erfahren, aber in vielen Vereinen sind auch Auswärtige aktiv – und auch denen wollte GfGR Gredler die Information zukommen lassen und damit die Möglichkeit, daran teilzunehmen.

Das Problem: Es handelt sich um eine Parteiveranstaltung und die darf natürlich nicht über die Gemeinde, noch dazu wenn der Bürgermeister dieser Fraktion angehört, beworben werden. Als ich davon erfahren habe, war die Information leider schon mittels E-Mail draußen. Andererseits werden seit Jahren auch Parteiveranstaltungen über das monatliche Gemeindeblatt beworben.

Die möglichen Folgen: Sofort haben SPÖ-nahe Vereine gegen diese Vorgehensweise – zugegeben: völlig zurecht – protestiert und mir persönlich Amtsmissbrauch vorgeworfen. Das ist ein sehr schwerer Vorwurf und auf politischer Ebene eigentlich ein Gewaltverbrechen. Ob es jetzt tatsächlich deshalb – wie gerüchteweise angekündigt – zu einer Aufsichtsbeschwerde gegen mich bei der Bezirkshauptmannschaft oder gar zu einem Misstrauensantrag führen wird, weiß ich noch nicht. Es gilt abzuwarten, wie die SPÖ Wiener Neudorf entscheidet und ob sie diesem Vorfall wirklich diese große Bedeutung zumisst.

Ich habe mich bei den Vereinen für dieses Missgeschick umgehend entschuldigt und mache dies auch auf diesem Weg.

Ich nütze diese Gelegenheit aber aus und möchte auch auf die Veranstaltung hinweisen:

Für alle Laufbegeisterten gibt es am

Freitag, den 30.Dezember 2016 um 17:00 Uhr

die Möglichkeit zu einem Lauf in Wiener Neudorf.
Start und Ziel: Neues Feuerwehrhaus (Ricoweg/Laxenburger Straße)
Strecke: Rundenlauf nach Plan (siehe oben): 30 oder 60 Minuten
Wertung für Jugendliche, Frauen, Männer und SeniorInnen
Für alle bis 26.12.2016 Angemeldeten gibt es eine Stirnlampe.
Anmeldung an: oevp-wienerneudorf@gmx.at – mit Namen, Adresse und Geburtstdatum
Für Zuschauer und Läufer richtet das Team der Feuerwehr Wiener Neudorf Getränke und Imbiss.
Unter allen Teilnehmern wird ein Paar Laufschuhe verlost.
Siegerehrung um 18:30 Uhr im Feuerwehrhaus mit anschließendem Beisammensein.

Meine Aufgabe wird es sein, das Startzeichen zu geben, darauf zu achten, dass alles sportlich und fair zugeht und die Siegerehrung vorzunehmen.

5 Gedanken zu „Staatsaffäre um das ÖVP-Jahresauslaufen

  1. E.Adler

    Sehr geehrter Herr Bürgermeister,lieber Herbert!

    Das sollte Deine größte Sorge sein….

    Weil Weihnachtszeit ist: in der Bibel steht schon “der sollte den ersten Stein werfen…..”
    In der heutigen Predigt haben wir gehört:”Fürchte Dich nicht!”

    Ich wünschte mir,die SPÖ würde auf die eigene Handlung so akribisch achten!!!

    Aber:”Man sieht in den Augen des Anderen die Gräten,in den eigenen aber den Pfosten nicht!”

    Und jetzt noch zum Schluss : Friede sei mit Euch…..

  2. Ulrike Weber

    Aha, gut zu wissen dass ein Teil der Strecke als Hindernisparcours gestaltet ist lt. Bild 😉 FRÖHLICHE FEIERTAGE ihr lieben Alle!

  3. Wiener Neudorfer

    Lieber Herr Janschka!

    Die Aktionen Ihres “Mitbewerbers” sind unnötig “wie ein Kropf” und werfen zum wiederholten Mal ein bezeichnendes Bild auf diese Partei.

    Ihnen und Ihrer Familie sowie allen Wiener Neudorfern (als auch den Rest der Welt!!) wünsche ich ein friedliches und gesegnetes Weihnachtsfest!

    Alles Gute!

  4. Rudolf Eberhardt

    Wer dsa Sandkorn im Auge seines Gegenübers bemängelt übersieht den Sandhaufen vor der eigenen Tür – lieber Bürgermeister, Du hast nichts verbotenes getan und die SpÖ sollte auch das Miteinander vor das Gegeneinander stellen! Schönes Fest!!

  5. Oliver Woller

    ich bin ggf. dabei, werde mich registrieren – laufe auch gerne für die ÖVP, ab 100€ pro meter 🙂

Kommentare sind geschlossen.