Lautes Schlagen auf der Autobahn

Derzeit werden die Bewohner/-innen entlang der A2 durch permanentes lautes Schlagen von der Autobahn regelrecht „genervt“. Das hat mit der Errichtung der Lärmschutzwanderhöhung auf der „Biedermannsdorfer“ Seite der Südautobahn zu tun. Laut Auskunft der ASFINAG dauert diese Lärmbeeinträchtigung (Einschlagen von Pfählen) noch bis Ende der nächsten Woche.

Wiener Neudorf war weder in die Vorbereitung noch in die Zeitplanung eingebunden. Auch unsere Gemeindeverwaltung wurde deshalb von dieser Lärmbeeinträchtigung überrascht und konnte die davon betroffenen Anrainer nicht zeitgerecht informieren. Die ASFINAG ersucht um Verständnis für diese notwendige Maßnahme und ist bemüht, diese so rasch wie möglich zu beenden.

Apropos Lärmbeeinträchtigung: Mein letztes Gespräch am vergangenen Mittwoch mit der neuen zuständigen Sektionsleiterin im Verkehrsministerium betreffend eine permanente Temporeduktion verlief positiv. Derzeit wird an den rechtlichen Rahmenbedingungen gearbeitet, die notwendige Temporeduktionen auf österreichischen Autobahnen generell ermöglichen sollen. Es ist geplant, dass es noch im Sommer zu einer diesbezüglichen Einigung in der Bundesregierung kommen soll. Der Streckenabschnitt „Wiener Neudorf“ könnte dann, aufgrund der leider österreichweit einzigartigen Belastung von Tausenden Menschen, als erstes angegangen werden.

Kommentar verfassen