Ihnen/euch allen ein frohes Osterfest

Mit diesem kleinen Gedicht, dass ich vor Urzeiten geschrieben habe, wünsche ich Ihnen, wünsche ich euch, ein – trotz der Einschränkungen und der langsam müdemachenden Maßnahmen – ein frohes Osterfest.

Wünschen wir uns, dass in absehbarer Zeit ausreichend Impfstoffe zur Verfügung stehen und wenn alles klappt, dass alle, die sich für eine Impfung entscheiden, bis Ende September auch den zweiten Stich erhalten werden. Hoffen wir, dass die Impfungen auch gegen die Mutationen des Virus – und gegen die Mutationen der Mutationen – ausreichenden Schutz bieten.

Wenn wir eines in den letzten Monaten gelernt haben, dann dass die Gesundheit tatsächlich das allerwichtigste Gut ist, das wir haben, und dass wir nicht automatisch und irgendwie alles im Griff haben und alles beherrschen. Wir sind weder die Krone, noch die Dornenkrone der Schöpfung. Wir sind nur ein genauso kleiner, aber wichtiger Teil des Ganzen – wie alles andere, das auf dieser Erde lebt und blüht und wächst.

Einen gesprochenen Ostergruß mit Frühlingsimpressionen aus Wiener Neudorf finden Sie auf der Homepage der Gemeinde: http://www.wiener-neudorf.gv.at

3 Gedanken zu „Ihnen/euch allen ein frohes Osterfest

  1. Marianne Utner

    Ich wünsche Ihnen und Ihrer Familie ein frohes Osterfest und möchte mich für die gute professionsmäßige Betreuung bedanken.

    Antworten
  2. Wiener Neudorfer

    Lieber Herr Janschka!

    “Und der Wind vertreibt die Täler
    allmählich wieder in den Sommer”

    Was für ein schönes Bild!

    Sie können ja Rilke durchaus das Wasser reichen!

    Auch Ihnen und der Familie ein erholsames Osterfest!

    Ein Blick in und ein Gang durch die Natur zeigt uns das Erwachen, dass uns die Schöpfung jedes Jahr von neuem schenkt

    Schlafen, erwachen, wieder (auf)erstehen, Leben, Hoffnung. Ausblick……

    Ostern!

    Alles Gute!

    Antworten
    1. Herbert Janschka

      Na bumm, das ist ein Kompliment. Und da wird sich der liebe “Rainer Maria” auch ein wenig mitfreuen, denn niemand vor oder nach ihm hat versucht, mir mehr Sprache beizubringen als er. Offenbar ist doch etwas hängen geblieben.

      Aber auch Ihre Definition von Ostern hat etwas sehr sehr berührendes – und tröstendes. Genießen wir dieses Erwachen, diese Hoffnung und dieses so wunderschöne Leben, auch wenn viele vermeintlich denken, dass dieses derzeit so schrecklich wäre.

      Antworten

Kommentar verfassen