NV-Squashunion Wiener Neudorf holt Bronzemedaille

dritter

Freitag und Samstag fand das Squash-Bundesligafinale 2014/2015 in Salzburg in einem Vollglas-Showcourt im Einkaufszentrum Europark statt. Der regierende Meister “NV Squashunion Wr. Neudorf” wurde nach 8 Jahren in Folge erstmals nicht österreichischer Meister. Unsere Squasher mussten auf ihren Topspieler Gregory Gaultier verzichten, der beim höchstdotierten Profiturnier in Ägypten (leider) ins Semifinale kam und daher nicht rechtzeitig anreisen konnte. Das erste Spiel gegen den Lokalrivalen Bad Vöslau wurde glatt gewonnen. Somit musste Vizemeister Salzburg besiegt werden um ins Finale zu kommen. Das ist leider nicht gelungen, weil Salzburg in Bestbesetzung antreten konnte.

Salzburg wiederum unterlag im Finale der Spielgemeinschaft Tirol. Im Spiel um Platz 3 konnte sich Wiener Neudorf gegen Graz durchsetzen.

Nach 8 Staatsmeistertiteln en suite, nach insgesamt 12 Staatsmeistertiteln in der Vereinsgeschichte und 2 Vize-Staatsmeistertiteln, hat unser Wiener Neudorfer Sportverein die Edelmetallsammlung damit vervollständigt.

Mich freut dieser Erfolg doppelt: Einerseits als “squashspielender” Bürgermeister und andererseits als Repräsentant des Hauptsponsors.