Wiener Neudorf blüht auf

Beispiel Eumigweg, Umkehrplatz vor dem Hort
Beispiel Rathauspark

Vielen Dank für die zahlreichen so positiven Rückmeldungen betreffend die Grünraum- und Blumengestaltung in unserer Gemeinde.

Gemeinsam mit unseren Partnerunternehmen (Kostwein, Ostermann und Wolf) hat sich unser Wirtschaftshof heuer enorm bemüht, Wiener Neudorf im wahrsten Sinne des Wortes aufblühen zu lassen. Mehr als 50.000 Blumen haben heuer geblüht, blühen noch und werden noch blühen – und lassen unseren Ort sehr bunt erstrahlen.

Dem geäußerten Wunsch der Opposition (vor allem der FPÖ), den Kiesbelag auf den Beeten schleunigst zu entfernen, damit man die Erde wieder sehen kann, werde ich keinesfalls nachkommen. Ich bin dem diesbezüglichen Vorschlag unserer Gärtnerbetriebe hinsichtlich der Kiesauflagen sehr dankbar. Der Kiesbelag dient als Schutz einerseits gegen Unkraut und andererseits gegen die Austrocknung der Beete durch die immer intensiver werdende Sonnenbestrahlung. Im Laufe der Zeit wird der Bewuchs immer dichter und der Untergrund sowieso immer weniger sichtbar.

4 Gedanken zu „Wiener Neudorf blüht auf

  1. Elisabeth Gruber

    Der Kies stört überhaupt nicht, störend ist der von Hundebesitzern hinterlassene Kot. Die Opposition hat halt immer was zu meckern.

    Antworten
  2. Waltraud Rucker

    Es ist jedes Mal eine Freude, entlang der blühenden Beete durchden Ort zu spazieren. Immer blüht und grünt es. Die Anlagen wirken gepflegt und sind richtige Eyecatcher. Weiter so

    Antworten
  3. Fischer ElFriede

    Ich finde es wunderschön und lobenswert 👍nur einige Teile werden mit dieser Pracht von Farbe vernachlässigt

    Antworten

Kommentar verfassen