Corona-Massentests in Wiener Neudorf: So wird es ablaufen!

Ich darf Sie an dieser Stelle vorab von den geplanten „freiwilligen“ Massentests informieren. Am Samstag, den 12. und Sonntag, den 13. Dezember werden auch in Wiener Neudorf zwischen 8.00 und 18.00 Uhr Corona-Teststraßen eingerichtet. Die Aktion „Niederösterreich testet“ fällt nicht unter das Epidemiegesetz und ist damit eine für die Gemeinden und die Bevölkerung absolut freiwillige Maßnahme.

Wir bieten damit allen in Wiener Neudorf hauptgemeldeten Personen ab dem 6. Lebensjahr die Gelegenheit zum freiwilligen und kostenlosen COVID-Antigen-Schnelltest. Um Ihre Wartezeit zu verkürzen, wird es nicht, wie uns vorgeschlagen 4, sondern 9 Teststrecken geben, verteilt auf vier Stationen (Freizeitzentrum, Volksschule, Kindergarten Anningerpark und Kindergarten Reisenbauer-Ring).

Am kommenden Montag erhalten alle Haushalte ein Schreiben, wann und wo Sie sich zu einem Test einfinden können. Zu welcher der Teststationen Sie zugeteilt sind und die für Ihre Straße oder Ihren Wohnblock zuständige Teststraße samt Zeitfenster (jeweils 1 Stunde) können Sie dann diesem Schreiben entnehmen.

Melden Sie sich bitte nach Erhalt des angekündigten Schreibens unbedingt online unter www.testung.at/anmeldung zur Testung an und bringen Sie

  • Ihre E-Card
  • einen Lichtbildausweis
  • die ausgedruckte Anmeldebestätigung samt QR-Code

mit.

In Ausnahmefällen können Sie sich vor Ort anmelden, wobei für Sie dadurch eine längere Wartezeit entstehen kann.

Folgende Personen dürfen nicht an den Tests teilnehmen:

  • Personen mit COVID-Krankheitssymptomen (in diesem Fall bitte den Hausarzt oder 1450 anrufen)
  • Personen, die zum Testzeitpunkt im Krankenstand sind
  • Personen, die zum Testzeitpunkt in behördlicher Absonderung (Quarantäne) sind
  • Personen, die berufsbedingt regelmäßig getestet werden
  • Kinder unter 6 Jahren
  • Personen, die in Alten- und Pflegeheimen wohnen
  • Personen, die in den letzen 3 Monaten an COVID erkrankt waren bzw. positiv getestet wurden

Alle weiteren Informationen entnehmen Sie am kommenden Montag dem oben angekündigten Schreiben, der Homepage der Gemeinde www.wiener-neudorf.gv.at bzw. meinem Bürgermeister-Blog www.janschka.at.

Da die Gemeinden von dieser Aktion völlig überrascht wurden, wir darüber hinaus wenig Unterstützung erfahren und bei der Organisation weitestgehend auf uns alleine gestellt sind, benötigen wir Hilfe vor allem im medizinischen Bereich von Personen, die Testabstriche durchführen können und dürfen. 

Wenn Sie die Gemeinde – natürlich auf Honorarbasis – unterstützen können, dann ersuchen wir um eine E-Mail an testung2020@wiener-neudorf.gv.at

Um diese Tests durchzuführen ist eine berufsrechtliche Ermächtigung Voraussetzung.

Die Gewinnung von Probenmaterial für die COVID-19-Testungen (d.s. Abstrichnahme aus Nase und Rachen, Blutentnahme aus der Kapillare) einschließlich der Durchführung von Point-of-Care COVID-19-Antigen-Tests darf von folgenden Personen bzw. Berufsgruppen durchgeführt werden: 

  • Ärzte/-innen gemäß Ärztegesetz 1998,
  • Biomedizinischen Analytikern/-innen gemäß MTD-Gesetz, 
  • Personen, die ein naturwissenschaftliches oder veterinärmedizinisches Studium erfolgreich abgeschlossen haben gemäß Ärztegesetz 1998 bzw. MTD-Gesetz, 
  • Gehobener Dienst für Gesundheits- und Krankenpflege nach ärztlicher Anordnung gemäß GuKG, 
  • Pflegefachassistenz nach ärztlicher Anordnung gemäß GuKG, 
  • Pflegeassistenz nach ärztlicher Anordnung und unter Aufsicht eines Arztes / einer Ärztin oder eines/einer diplomierten Gesundheits- und Krankenpfleger/in gemäß GuKG, 
  • Sanitäter/innen gemäß SanG, 
  • Laborassistenz nach ärztlicher Anordnung und unter Aufsicht eines Arztes / einer Ärztin oder eines Biomedizinischen Analytikers / einer Biomedizinischen Analytikerin gemäß MABG,
  • Ordinationsassistenz nach ärztlicher Anordnung und unter Aufsicht eines Arztes / einer Ärztin oder eines/einer diplomierten Gesundheits- und Krankenpfleger/in gemäß MABG. 

13 Gedanken zu „Corona-Massentests in Wiener Neudorf: So wird es ablaufen!

  1. Wiener Neudorfer

    Interessant, dass in Wien die Testungen durch das Bundesheer durchgeführt werden.
    Ist da irgendwo noch irgend etwas Glaubwürdiges zu finden?

    Ein “Antigen-Test”, der offiziell (!!!) noch ungenauer als der PCR-Test ist?!

    Der so erfolgreiche Massen-Test, der in der Slowakei nach dem ersten Lauf schon gecancelt wurde? Der zweite war schon terminisiert?

    Der Massen-Test, der nur ein “Testlauf” für die “Massen-Impfung” ist?

    Auf welche absurden Wege begibt sich da die “Politik”?!

    Ein PCR Test, wo jetzt, nachdem schon das Pflegepersonal ausgeht, plötzlich öffentlich verbreitet wird, dass Pflegepersonal mit einem positiven Test, der aber unter einem ct-Wert von 30 bis 35 liegt, weiter arbeiten gehen kann?

    Wieviele Tausende und, weltweit Millionen Menschen, wurden wegen dieses Betruges in den Monaten vorher in die Gefangenschaft geschickt?

    Sind das wieder Verschwörungstheorien? Nein, das sind sie nicht.

    Ab einen Wert von 25 ist der Test zu verwerfen, ab einen Wert von ct = 35 ist die Fehlerquote bis zu 97 Prozent.

    Mit welchen ct-Werten werden denn die PCR-Tests gefahren?

    Antworten
    1. Herbert Janschka Artikelautor

      Ich bin leider kein Arzt, aber meinen Informationen nach hat der Test eine mindestens 97 %ige Genauigkeit.

      Antworten
      1. Herbert Janschka Artikelautor

        Aber wie geschrieben: Es handelt sich um eine ausschließlich freiwillige Gesundheitsvorsorge und um nichts anderes. Niemand ist gezwungen, daran teilzunehmen.

        Antworten
      2. Wiener Neudorfer

        Lieber Herr Janschka!
        Der PCR-Test wird aktuell mit 99% Genauigkeit beworben. Also ist der Schnelltest deutlich ungenauer.
        Ansonsten verweise ich auf die Erkenntnisse betreffs des PCR-Tests.

        Es ist einfach so, dass ab einem ct-Wert von 25 der Test zu verwerfen ist.

        Daher nochmals meine Frage, mit welchen ct-Werten werden die PCR-Tests gefahren?

        Antworten
  2. Wiener Neudorfer

    10 bis 30 Prozent werden sich testen lassen.
    Millionen Euro in den Schornstein gefeuert.
    Aber Hilfeleistungen nennen sich Hilfeleistungen. wenn sie nur 20 Prozent betragen!

    Politik auf verwerflichen Abwegen!!!

    Antworten
  3. Peter B.

    @Wiener Neudorfer – gehen Sie ein wenig an die frische Luft – atmen Sie durch – entspannen Sie sich ein wenig – oder bleiben Sie, den politischen Vorgaben zur Folge, ganz einfach zu Hause und genießen Sie ihr Eigenheim.

    Antworten
    1. Wiener Neudorfer

      Lieber Peter!

      Vielen Dank für Ihre Ratschläge!
      Aber weit beruhigender wäre es, wenn endlich jemand diese, durchaus nicht aus der Luft gegriffenen oder auf Verschwörunstheorien basierenden Fragen beantworten würde, oder?

      Es ist nur auffallend, dass diese Fragen und Beobachtungen, die immer mehr auch von tatsächlichen Experten vorgebracht werden, ganz charmant einfach totgeschwiegen werden.

      Sinnd Sie auch einer dieser “Totschweiger”?

      Wie steht es mit den ct-Werten?
      Das sind ganz klare Fakten, warum wird auf diesbezügliche Fragen einfach nicht eingegangen?

      Man hat in dieser Plandemie eiskalt jedweden Diskurs und jedwede Diskussion mit anderslautenden Erkenntnissen und Meinungen einfach ausgeschalten.

      Ich bin nicht so vermessen, zu behaupten, die eine oder die andere Seite hätte recht.
      Aber ich wünsche mir eine offene Diskussion darüber.

      Diese hätte es schon seit dem März 2020 geben können und sollen.

      Ebenso MÜSSEN in einer sogenannten Pandemie ALLE Fraktionen an den Tisch geholt werden!
      Praktische und vor allem praktizierende Ärzte, Virologen, Pandemiologen, Psychologen, Wirtschaftsleute, sogar “der Bürger”!

      Aber nicht nur Politiker, Mathematiker und Statistikforscher, sowie Lobbyisten der Pharmabranche.

      Ebenso darf nicht durch die Regierung die parlamentarische Demokratie ausgehebelt werden.

      Ist Ihnen das bewusst, oder wollen Sie das einfach nicht wahrhaben?
      Was aber auch Sie feststellen könnten, wäre, dass die Bevölkerung immer mehr jegliches Vertrauen in diese, sich in einem Machtrausch befindlichen Regierung, verliert.

      Was meinen Sie, wielange dieses Elend noch so weiter gehen soll und wird?
      Bald hat man den Menschen seit einem Jahr das gewohnte Leben gestohlen und Tausenden die Existenz zerstört.

      Und da kommen Sie und raten, “entspannen sie sich”?!

      Antworten
      1. Inge

        Man sieht sie hier leider öfters und meist unhöflichen und ohne Fakten belegten THEORIEN! Geh sie doch zu diesem Test…. wenn sie wollen mit einer Mango, einer Papaya, Erdöl und einer Ziege….lassen sie diese testen wie der Präsident von Tansania 🙂 aber bitte hören sie endlich auf hier ständig rum zu poltern. Nehmen sie Baldrian und meditieren sie eine Runde! Gute Besserung für ihre psychische Labilität.

        Antworten
  4. Viktoria Lintner

    Sehr geehrter Herr Bürgermeister,

    ich schätze Ihren Blog sehr, bin aber dennoch der Meinung, dass wichtige Informationen zumindest zeitgleich auf der Homepage der Gemeinde veröffentlicht gehören.
    Vieles ist erst deutlich später oder gar nicht dort zu finden.

    Mit freundlichen Grüßen,
    Viktoria Lintner

    Antworten
  5. Sonja

    Lieber Herr Bürgermeister,

    werden die Helfer des medizinischen Personals auch bezahlt oder gilt das nur für das medizinische Personal, das den Abstrich nimmt? Wenn ja, wie viel ist derzeit geplant?

    Antworten

Kommentar verfassen