WEITER SO WIENER NEUDORF: Die ÖVP-Wahlbroschüre ist da

In diesen Tagen erhalten alle Wiener Neudorfer Haushalte unsere Wahlbroschüre mit unserem Zukunftsprogramm, unseren konkreten Vorhaben und unseren Visionen.

Wenn Sie Ihr Exemplar noch nicht erhalten haben, Sie aber nicht länger warten wollen, dann verweise ich Sie auf die ÖVP-Homepage http://www.oevp-wienerneudorf.at Rubrik: Zeitung.

Wir haben versucht, noch einmal exemplarisch und visualisiert die Projekte darzustellen und hoffen, dass sie Ihnen gefallen und Ihnen auch unsere Programmpunkte zusagen.

Nochmals präsentiere ich Ihnen auch mein Team für Wiener Neudorf. Die Broschüre wird von wichtigen Informationen zur Gemeinderatswahl am 26. Jänner abgerundet. Sie finden auch Anleitungen, wie Sie mittels Briefwahl wählen oder wie Sie die “fliegende Wahlbehörde” anfordern können. Sie erhalten auch Tipps, wie Sie richtig wählen. Jeder Broschüre ist auch ein persönlicher Stimmzettel von mir beigelegt. Wenn Sie mich direkt wählen möchten, dann reicht es, diesen in das Wahlkuvert zu geben. Damit ersparen Sie sich das Ausfüllen des Amtlichen Stimmzettels.

Auch persönliche Stimmzettel sind gültig. Damit kann man jemand eine persönliche Vorzugsstimme geben. Es gibt aber auch auf den Amtlichen Stimmzetteln die Möglichkeit, eine Person namhaft zu machen.

5 Gedanken zu „WEITER SO WIENER NEUDORF: Die ÖVP-Wahlbroschüre ist da

  1. Ferdinand

    “Jeder Broschüre ist auch ein persönlicher Stimmzettel von mir beigelegt. Wenn Sie mich direkt wählen möchten, dann reicht es, diesen in das Wahlkuvert zu geben.”
    Hab’ ich etwas versäumt? Gibt’s jetzt in Niederösterreich auch schon die Direktwahl des Bürgermeisters?

    Antworten
    1. Herbert Janschka

      Es gibt in Niederösterreich schon sehr lange die Möglichkeit, einen Kandidaten auch direkt zu wählen. DAs gilt für alle Kandidaten aller wahlwerbenden Fraktionen.

      Antworten
      1. Ferdinand

        Danke, obwohl das nicht die Frage war.
        Ich habe mittlerweile selbst recherchiert. In OÖ zB wird der Bürgermeister direkt von den Wahlberechtigten einer Gemeinde gewählt. In Niederösterreich werden nach wie vor von den Wahlberechtigten die Mitglieder des Gemeinderates gewählt, die wiederum aus ihrer Mitte den Bürgermeister wählen. Direkt kann man als Gemeindebürger den Bürgermeister in NÖ also nicht wählen.

        Antworten

Kommentar verfassen