A2 – Tempo 80: Das Video zur Veranstaltung

 

mqdefault

Ich freue mich über das große Interesse bei der Bürgerversammlung am 8. März im Freizeitzentrum. Ich freue mich auf den so großen Zuspruch und auch dafür, dass sich die Stadt Mödling und die Gemeinde Maria Enzersdorf unserem Anliegen vollinhaltlich angeschlossen haben.

Sollten Sie die Veranstaltung versäumt haben, aber Sie wären gerne dabei gewesen bzw. es interessiert Sie, was dort gesprochen wurde, dann haben Sie die Möglichkeit, sich ein Video darüber anzusehen: https://www.youtube.com/user/wienerneudorftv

Die nächsten Schritte:

Unser Anwalt bereitet in den nächsten Wochen die Eingabe an das Verkehrsministerium vor, dem sich nach letztem Stand mehrere Hundert Betroffene anschließen werden. Noch im April werden wir ein fundiertes  Ansuchen an das Ministerium richten, in dem wir um die Verhängung von Tempo 80 auf dem Abschnitt “Ortsgebiet Wiener Neudorf” ansuchen werden.

Dann heißt es: Warten. Wir haben einen Rechtsanspruch auf einen Bescheid innerhalb von 6 Monaten. Alle Fakten machen eine Temporeduktion auf 80 km/h notwendig – ich denke, das ist auch durch den Vortrag klar geworden. Ist der Bescheid, der also bis ca. Ende Oktober 2016, erfolgen muss, positiv, dann haben wir unser Ziel erreicht. Ein negativer Bescheid gibt uns die Möglichkeit, dies rechtlich beim Verwaltungsgerichtshof zu bekämpfen – mit sehr guten Aussichten auf Erfolg.

Wenn Sie sich in dem Video die Ausführungen der vortragenden Ärztin anhören, dann wird es – auch für die Gegner von Tempo 80 – hoffentlich verständlich, warum ich als Bürgermeister alleine aus Gesundheitsgründen diese Maßnahmen setzen muss und warum eine Temporeduktion, vor allem für unsere Kinder, kranke und älteren Mitbürger/-innen so wichtig ist.

Und: Eine längere Fahrzeit von knapp einer Halben Minute (um mehr geht es da nicht) wird uns doch die Gesundheit von Tausenden Menschen wert sein! Alleine dass wir darüber diskutieren müssen, fehlt mir jedes Verständnis.

Man kann, aus meiner Sicht, für oder gegen ein Straßen- oder Bauprojekt sein, aber doch nicht gegen die Gesundheit.

3 Gedanken zu „A2 – Tempo 80: Das Video zur Veranstaltung

  1. Wiener Neudorfer

    Lieber Herr Janschka,

    wie kann man eine Unterstützungserklärung abgeben?

    Wie sieht denn der Vorgang aus?

  2. Herbert Janschka Artikelautor

    Wie im Video dargelegt. Sie können die Forderung der Gemeinde unterstützen. Dafür notwendig ist es, eine Vollmacht an unseren Rechtsanwalt zu richten. Diese erhalten Sie im Gemeindeamt/Bürgerservice. Mit dieser Vollmacht schließen Sie sich der Forderung der Gemeinde als privater Betroffener nach Tempo 80 an. Der Vorgang ist für Sie kostenlos.
    Aber bitte noch Anfang nächster Woche machen. Wir wollen jetzt so rasch wie möglich vorgehen.

Kommentare sind geschlossen.