Die ersten 14 Tage als Bürgermeister

IMG_1536

Vorweg: Die letzten 14 Tage waren spannende, interessante, ereignisreiche und intensive, aber auch äußerst schlafarme 2 Wochen.

Ich habe auf eine konstruktive und professionelle Übergabe der offenen Gemeindethemen und wichtigsten Unterlagen gehofft. Leider vergebens. Die Übergabe der Gemeindeagenden von Christian Wöhrleitner zu mir war dann auf die Übergabe des Generalschlüssels und die Überlassung des Mantels der Wiener Neudorfer Faschingsgilde sowie der Narrenkappe beschränkt.

Wenn ich etwas wissen wolle – die Gemeindebediensteten wüssten Bescheid. Und natürlich und glücklicherweise war das auch so. Derzeit geben sich Mitarbeiter, Professionisten, Planer, Berater, Gemeindeanwälte, Vertreter wichtiger Wiener Neudorfer Firmen u.s.w. nahezu ohne Unterbrechung die Türklinke zu meinem Büro in die Hand. Die Führungskräfte des Gemeindedienstes versuchen mich in kürzester Zeit auf den Ist-Stand zu bringen. Sehr hilft mir die Tatsache, dass ich diesen Job schon einmal machen durfte und mir die Einarbeitung deshalb sehr leicht fällt.

Das absolut Positivste (aber das habe ich ja bereits im Vorfeld gewusst): Ich kann auf ein engagiertes, großartiges, leistungsstarkes motiviertes und kompetentes Gemeindeteam von insgesamt über 150 Mitarbeiter/-innen zurückgreifen, das mich und meinen anderen Führungsstil sehr offen und neugierig aufgenommen hat. Vieles läuft großartig und absolut in meinem Sinne, manches werden wir gemeinschaftlich besprechen und überdenken. Denn natürlich sind meine Vorstellungen von Mitarbeiterführung, Aufbau- und Ablauforganisation ganz anders – und teilweise komplett konträr – zu den bisherigen Gepflogenheiten.

Sehr überrascht hat mich, dass Unterlagen bei gewissen Themen nicht vorhanden sind. Beispielsweise gibt es über den “Bildungscampus” nur 4 eher nichtssagende A4-Blätter im Gemeindeamt. Netterweise hat mir gestern Alt-Vize-Bgm. Tutschek ein paar wenige zusätzliche Unterlagen gebracht. Ich lasse derzeit abklären, ob überhaupt und welche Unterlagen diesbezüglich überhaupt offiziell eingereicht wurden.

Und so kämpfe ich mich derzeit durch und versuche so rasch wie möglich einen aktuellen Wissensstand über so viele Themen wie möglich zu bekommen.

Ich ersuche Sie, wenn Sie etwas über Wichtiges und Aktuelles über Wiener Neudorf erfahren möchten, auch einen Blick auf die Gemeinde-Homepage: www.wiener-neudorf.gv.at und auf unsere Fraktions-Homepage: www.oevp-wienerneudorf.at zu werfen.

Ein Gedanke zu „Die ersten 14 Tage als Bürgermeister

  1. Wiener Neudorfer

    Lieber Herr Janschka!

    Spät, aber dafür im so herzlicher, möchte ich Ihnen gratulieren und freue mich sehr, dass die Arbeit der langen Jahre Früchte getragen hat!

    Lange mocht ich es nicht glauben, aber die Vernunft hat gesiegt. Ein schöner Moment, der zeigt, das Kommunalpolitik etwas bewirken kann. Beackern Sie das lange brachliegende Feld, dann wird es wieder Früchte tragen.

    Alles Liebe und Gute!

Kommentare sind geschlossen.