Wiener Neudorf: Hauptstraßen-Neugestaltung

Planstudie: So in etwa könnte die Hauptstraße im Teilbereich “Schloßmühlgasse – Mühlfeldgasse” in 9 Monaten aussehen.

Vor ca. 13 Jahren durfte ich in meiner 1. Bürgermeister-Ära mit dem Neubau der Hauptstraße vom Abfallwirtschaftszentrum bis zur Schloßmühlgasse beginnen. Mein Nachfolger hat dann die geplante Weiterführung der Neugestaltung gestoppt. Die nunmehrige Gemeinderegierung hat das Projekt “Neugestaltung der Hauptstraße” wieder aufgenommen. Bis Ende 2019 wollen wir die Hauptstraße komplett bis zur Badner-Bahn-Station sanieren.

Der 1. Teilbereich zwischen der Schloßmühlgasse und der Einfahrt zur Mühlfeldgasse soll 2017 erfolgen. Die erforderlichen finanziellen Mitteln sind im Budget 2017 eingearbeitet. Bürgerversammlungen und Anrainerbesprechungen haben stattgefunden und konnten mittlerweile positiv abgeschlossen werden. Für Detailfragen (wo genau die Parkplätze bzw. die Straßenlampen situiert werden) werden mit den Anrainern noch gesondert besprochen. Ich freue mich darüber, dass die Planstudie bei einer NÖN-Umfrage eine 90 %ige Zustimmung gefunden hat.

Von Biedermannsdorf kommend wird auf der linken Seite neben der Klostermauer ein Gehweg entstehen, der durch eine Grünfläche mit Bäumen bzw. Parkplätze von der Straße getrennt werden wird. Auf der rechten Seite (von Richtung Biedermannsdorf aus) wird es ebenfalls Längsparker-Flächen geben, die von Grünflächen mit Bäumen unterbrochen werden werden. Daneben wird eine ca. 4 Meter ausreichend breite Fläche sowohl für Fußgeher als auch für Radfahrer entstehen.

Unser Straßenplanungsbüro “kosaplaner GmbH., Leobersdorf” ist bereits dabei, die notwendigen Einreichpläne auszuarbeiten. Dann erfolgen die Ausschreibungen der einzelnen Gewerke und die Beschlüsse durch den Gemeinderat. Wenn alles gut geht, dann können die Arbeiten ab dem Juni 2017 beginnen.

Leider müssen wir de facto alle Bäume in diesem Bereich der Hauptstraße im Zuge der Umbauarbeiten entfernen und durch neue ersetzen. Die derzeitigen Bäume haben mittlerweile ein hohes Alter erreicht und müssen seit einigen Jahren immer öfter “behandelt” werden. Abgesehen davon, dass sie wahrscheinlich innerhalb der kommenden 3 bis 4 Jahren sowieso komplett ersetzt werden müssten, werden die meisten von Ihnen möglicherweise die Arbeiten nicht überleben (Wurzeln etc.). Also werden wir das in diesem Zuge miterledigen.

2018 soll der Bereich zwischen der “Einfahrt Mühlfeldgasse” bis zum Europaplatz gestaltet werden und 2019 der letzte Abschnitt vom Europaplatz bis zur Badner-Bahn-Station, wobei geplant ist, vor dem Badner-Bahn-Gebäude einen schönen Platz zu errichten. Das derzeitige, sehr baufällige Gebäude des Jugendzentrums, soll in diesem Zuge abgerissen und in dem noch heuer entstehenden “Neuen Jugendplatz” in der Tennisstraße integriert werden.

7 Gedanken zu „Wiener Neudorf: Hauptstraßen-Neugestaltung

  1. Jutta

    Es wäre toll, wenn es einen durchgehenden Fahrradweg bis Biedermannsdorf bzw. zum Reitstall gibt!

  2. Herbert Janschka Artikelautor

    Liebe Jutta,

    wir planen einen durchgehenden Radweg, beginnend von Mödling, dann entlang der Bahnstraße (Nordseite), Hauptstraße und über die Autobahnbrücke. Da gibt es bereits ein Konzept. Es ist geplant, dieses durchgehenden Fahrradweg bis Ende 2019 fertig zu stellen.

    1. Herbert Janschka

      Sorry, aber das ist ein Unsinn. Es entstehen rund um die Arztpraxis mehr offizielle Parkplätze als jetzt – fragen Sie die Gemeinde-Ärztin.
      Offenbar waren Sie nicht bei den Bürgerversammlungen, sonst wüssten sie das.

  3. Wilhelm Lovrek

    @ Ronny T. immer die obergscheiten die eh nicht s wissen und nur dummes Zeug von sich geben. Ist ja Fasching Dienstag.

  4. Wiener Neudorfer

    Schön, dass Sie nach all den Jahren mit der HS weitermachen können! Für mich war die östliche Ortseinfahrt eines der schönsten Projekte Ihrer damaligen Zeit.

Kommentare sind geschlossen.