Alles, alles Gute für 2021

Ich wünsche Dir/Ihnen einen schönen und gemütlichen Jahresausklang. Ein sehr turbulentes, eigenartiges, derart vor einem Jahr völlig ungeplantes, in jeder Hinsicht jedoch äußerst hygienisches Jahr geht zu Ende.

Es ist ein Jahr, das wir so schnell nicht vergessen werden und das unser aller Lebensweisen vielleicht mehr prägen und verändern wird, als wir derzeit annehmen.

Für meine Fraktion und mich hat 2020 mit der Erreichung der Absoluten Mehrheit sehr gut begonnen, aber gleich am Tag nach der Konstituierenden Sitzung mussten wir bis heute durch das Corona-Virus in einen Krisenmodus umschalten. Dafür, dass das in Wiener Neudorf derart gut gelungen ist, bedanke ich mich bei meinem Team der Gemeindeverwaltung, das sich in vielen Bereichen wieder einmal selbst übertroffen hat, aber auch bei allen Gemeinderäten, die über die Parteigrenzen hinweg für eine gute Zusammenarbeit gesorgt und diese auch gelebt haben.

Danke auch, dass Sie alle die vielen Veränderungen, Absagen, Verschiebungen und Neuorientierungen so flexibel, geduldig und gefasst mitgetragen und erduldet haben.

Auf vieles werden wir auch im neuen Jahr noch für eine gewisse Weile verzichten müssen, aber allem Anschein nach könnte sich unser Leben ab der Jahreshälfte 2021 wieder halbwegs normalisieren.

Ich wünsche Ihnen alles, alles Gute für das neue Jahr. Ich wünsche Ihnen, dass alle jene Ihrer Wünsche in Erfüllung gehen, die wirklich wichtig und entscheidend sind. Die Gesundheit steht ganz sicher bei allen auf dem Wunschzettel ganz oben. Und dass Sie diese behalten oder wieder erlangen, das wünsche ich Ihnen von ganzem Herzen.

4 Gedanken zu „Alles, alles Gute für 2021

  1. Helmut Skala

    Herzlichen Dank für die lieben Wünsche, die ich herzlich erwidere! Viel Glück und Erfolg auch weiterhin auf dem beschrittenen Kurs für Wr. Neudorf, aber vor allem Gesundheit, wünscht in alter Verbundenheit, Helmut F. Skala

    Antworten
  2. Gerald Neuwirth

    Persönlich dir und deiner Familie Glück und Gesundheit und für Wiener Neudorf, dass dein Weg weitergegangen wird.
    Gerald

    Antworten
  3. Oliver Woller

    Neues zu den Tests.

    “Daher wird die SPÖ diesem Abänderungsantrag in dieser Form nicht zustimmen.” Das Gesetzesvorhaben stelle der Regierung einen “rechtlich bedenklichen Blankoscheck” aus.

    Zum Glück sind wir Kurz und Anschober nicht vollständig ausgeliefert.
    SPÖ/NEOS/FPÖ sind sich einig.

    Somit wird es kein Freitesten geben!

    Und im Aschluss erlässt der OVgh auch wieder die Lockdown-Strafen, da gesetzeswidrig, wie auch schon im Frühling 2020.
    Schade das dies keine Konsequenzen für Kurz und Anschober hat. Die müssten doch schön langsam mal wegen wiederholten Gesetzesverstößen hinter Gitter?
    Die regieren beide seit einem Jahr am Rechtsstaat vorbei.

    Antworten

Kommentar verfassen