Die letzten beiden großen Wohnbauprojekte in Wiener Neudorf haben begonnen!

Anstelle des früheren Versteigerungshauses Ecke Wiener Straße/Bahnstraße wird in den nächsten beiden Jahren ein gefälliger moderner Bau mit Mietwohnungen entstehen. Die Wohnungsgrößen werden dort absichtlich eher klein gehalten. Durch ein monatelang ausgeklügeltes Mobilitätskonzept soll zusätzlich verhältnismäßig wenig Autoverkehr entstehen. Die Räumlichkeiten zur B17 werden gewerblich genutzt werden, u.a. durch eine neue Raiffeisenkasse. Vor wenigen Tagen haben die Abbrucharbeiten begonnen.

Ebenfalls begonnen haben die Arbeiten beim früheren Gelände der Wiener Kammfabrik. Die WIEN SÜD hat die Liegenschaft zwar schon vor über 5 Jahren erworben. Im Zuge von jahrelangen Verhandlungen haben wir die Eigentums-Wohnungsanzahl von ursprünglich geplanten 140 auf 80 reduziert und auch hier ein Mobilitätskonzept erarbeitet, das den Autoverkehr merkbar einschränken wird.

Kommentar verfassen