Einladung zum Wahlauftakt in Wiener Neudorf

Der Jänner steht ganz im Zeichen der bevorstehenden Gemeinderatswahl am Sonntag, den 26. Jänner 2020.

Wir beginnen das politische Jahr traditionell mit dem ÖVP-Neujahrsempfang am Drei-Königs-Tag. In diesem Jahr wird diese Veranstaltung gleichzeitig der Wahlauftakt sein und findet um 11.00 Uhr im Festsaal des Freizeitzentrums statt.

Es freut mich sehr, dass auch unsere Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner ihr Kommen fix zugesagt hat.

Ich werde Ihnen bei dieser Gelegenheit das Team vorstellen, mit dem ich in den nächsten Jahren die Zukunft Wiener Neudorfs weiter gestalten möchte. So viel kann ich schon jetzt versprechen: Es ist ein guter Mix aus beiden Geschlechtern, aus bewährten und aus neuen Kräften quer durch alle Altersschichten.

Und natürlich werden Sie aus erster Hand erfahren, was wir in den nächsten Jahren in unserer Gemeinde vorhaben.

Im Anschluss an den offiziellen Teil nehmen wir uns ausreichend Zeit, Ihre Fragen bei einem Gläschen und einem kleinen Buffet zu beantworten.

Kommen Sie und informieren Sie sich! Ich freue mich auf Sie.

4 Gedanken zu „Einladung zum Wahlauftakt in Wiener Neudorf

  1. Wiener Neudorfer

    Lieber Her Janschka!

    Viel Glück! Gleich einmal gesagt!

    Heute einen Wisch mit der Gründung der Neos bekommen. War ja nur eine Frage der Zeit.
    Wenn ich mir das Programm ansehe, frage ich mich, was das soll?

    Ein an den Haaren herbeigezogenens Wahlprogramm – Stop der Verschuldung?

    Halten die den Wähler für grenzdebil?

    Was wird das? Verkappte Grüne? Liberales Forum ohne Heide S.?

    Aber was es sicher ist: Divide et impera!!!

    Wo es nur geht, ein paar Stimmen abzwacken, hoffentllich bekommen die Jungspunde die Antwort der Wähler, die ihnen gebürt.

    Viel Kraft für den Wahlkampf!

    Antworten
    1. Herbert Janschka

      Lieber Wiener Neudorfer!
      An sich ist es ja etwas sehr Positives, wenn sich junge Leute für Politik interessieren. Beim Durchlesen der 4 Seiten war schon klar, dass da sehr wenig Ahnung von und über Wiener Neudorf vorhanden ist. Ich denke, dass da einfach Phrasen übernommen wurden, die von den NEOS generell in Österreich verwendet werden. Dass das auf Wiener Neudorf überhaupt nicht zutrifft, dürfte nicht verifiziert worden sein.

      Antworten
      1. Wiener Neudorfer

        Lieber Herr Janschka!

        Aber das muss man sich einmal überlegen!
        Keine Ahnung von Wiener Neudorf? Lebt man vielleicht nicht hier? Oder hat man sich bis dato gar nicht dafür besonders interessiert?

        Aber jetzt “für” Wiener Neudorf arbeiten wollen?

        Erinnert mich stark an die (sehr fragwürdige) Parteigründung des Liberalen Forums knapp vor der Wahl, die (meine persönliche Meinung) nur erfolgte, um Jörg Haider (der sehr im Aufschwung war) wichtige Stimmen weg zunehmen.

        Wird auch diesmal funktionieren. Frag sich nur, beim wem dann die Stimmen fehlen.

        Abschließend muss ich mich bedanken für die fünf Jahre, die SIe und das gesamte Team (ÖVP-UFO-FPÖ plus alle anderen Beteiligten) für unseren Ort geleistet haben!

        Hauptstrasse und Rathaus sind nicht mehr wieder zuerkennen und ein würdiger Abschluss für die ersten fünf Jahre!

        Also, freuen wir uns auf die nächsten 5!

        Alles Gute!

        Antworten
  2. Oliver Woller

    Die NEOS sind katastrophal.
    Ich schau mir keine Werbung an. Benötige auch keine Wahlwerbung.

    Wichtig ist der B17 Tunnel und der A2 Lärmschutz.
    Beides Projekte die über Jahre erkämpft wurden.
    Die Regierung in Wiener Neudorf war bzw. ist sehr zufriedenstellend.

    Insofern wüsste ich jetzt nicht, warum man sich durch Werbung “einlullen” lassen soll.

    Ich bin zufrieden mit nahezu allen Projekten die die Gemeinde in den letzten Jahren durchgeführt hat.
    Ob klein, oder groß. Quer durch die Bank alles bestens.

    Kurzum: Ich drücke die Daumen für die nächste Amtszeit.

    Antworten

Kommentar verfassen