Lindenweg-Neugestaltung: Positive Anrainerversammlung

Das größte Straßenbauprojekt des kommenden Jahres in Wiener Neudorf wird die längst notwendige Neugestaltung des Lindenweges sein.

Heuer wurden die Einbauten erneuert und 2020 folgt die Oberflächengestaltung. Wie immer bei solchen Projekten habe ich zu einer Anrainerversammlung eingeladen, weil ich erstens möchte, dass die Betroffenen umfassend informiert werden und weil ich zweitens möchte, dass diese auch mitreden und mitgestalten. Und der Glassaal im Migazzihaus war gut gefüllt.

Im Vorfeld gab es zwar Unruhe, weil irgendein Wirrkopf absolute Faschinformationen in einer Nacht- und Nebelaktion durch Flugblätter auf die Lindenbäume befestigt und darin behauptet hat, die Bäume würden gefällt. Verständlich, dass das einige Anrainer beunruhigt hat. Von einigen Anrainern wurde mir zwar ein- und derselbe auffällige Person als Verursacher genannt, aber nachdem es sich um eine feige anonyme Aktion handelt, möchte ich die Sache gar nicht weiter verfolgen. Alle, die bei der Versammlung anwesend war, haben schnell erkannt, dass die Flugblatt-Aktion eine glatte Lüge war.

Bis auf zwei, drei leider kranke Bäume, die ersetzt werden müssen, wollen wir die anderen Lindenbäume bestehen lassen.

Der Gemeinderatswahl-Tag am 26. Jänner 2020 rückt näher. Und offenbar ist für manche bereits Wahlkampf – und das reicht scheinbar, um mit Falschinformationen wie dieser zu versuchen, die Bevölkerung zu verunsichern.

Wichtig und entscheidend ist, dass sich die Anrainer auf eine bestimmte Gestaltung verständigt haben, die von unserem Straßenplaner nun in eine Detailplanung und in eine Ausschreibung eingearbeitet werden. Sollte, wovon auszugehen ist, das Budget 2020 vom Gemeinderat beschlossen werden und sich auch eine Mehrheit, wovon ebenfalls auszugehen ist, für die Neugestaltung des Lindenweges aussprechen, dann können die Bauarbeiten im Frühling (Anfang bis Mitte April) 2020 beginnen. Es wird auch zwei Ladestationen für E-Autos geben und wir werden versuchen, eine weitere E-Car-Sharing-Station mit dem Betreiber zu verhandeln.

Gleichzeitig mit dem Lindenweg wird 2020 auch die Laxenburger Straße vom Lindenweg bis zur “Kargl-Kurve” neu gestaltet. Auch dieses Projekt wurde vorgestellt und punktuell erarbeitet.

2 Gedanken zu „Lindenweg-Neugestaltung: Positive Anrainerversammlung

  1. Auch ein Wr. Neudorfer

    Sehr geehrter Herr Janschka, waren die Leute anno 1984 in der Hainburger Au auch lauter Wirrköpfe und auffällige Personen? Ich kenne die Aktivisten, die hinter diesen Aktion stecken, zwar nicht, aber ich finde die Aktion gut.

    Antworten
    1. Herbert Janschka

      Was hat das mit Hainburg zu tun? Und welche Aktion finden Sie gut: Lügen zu Verbreiten, dass gedacht wäre, Bäume zu fällen, obwohl von Gemeindeseite alles getan wird, damit diese Bäume erhalten bleiben.
      Ich sehe keinen Zusammenhang zwischen dem positiven Ansinnen in Hainburg und dem Affichieren von Unwahrheiten.

      Antworten

Kommentar verfassen