Schlagwort-Archiv: Veranstaltung

Musicalstar Maya Hakvoort in Wiener Neudorf

Neben meiner Frau Gaby und mir war auch GfGR Erhard Gredler von Maya Hakvoort und den anderen Interpreten begeistert. Bezüglich eines Musical-Solo-Abends 2019 mit Maya bin ich bereits in Gesprächen.

Die jährliche Benefizgala des Wiener Neudorfer Vereins „Kinderhilfe ohne Grenzen“ im Freizeitzentrum ist einer der ultimativen Höhepunkte im örtlichen Kulturleben. Dem Schauspieler (zuletzt in: Die Freibadclique) und Synchronsprecher (z.B. Tom Turbo) und Erzähler (ständig: Universum) Peter Färber gelingt es immer wieder prominente Künstler nach Wiener Neudorf zu bringen, die kostenlos für die gute Sache auftreten.

Gestern begeisterte Musicalstar Maya Hakvoort (ihr Ruhm begann als Elisabeth 1994 in Wien) mit einem 30-minütigen Musical-Medley das Publikum, genauso wie Bauchredner und Comedian Tricky Niki, die Mödlinger Durchstarter-Band Flowrag, Jongleur Albert Tröbinger, die Blues Brothers Corporation oder das Dua Aquarius (die mit ihren artistischen Einlagen schon auf der ganzen Welt zu sehen waren). Während des 4-stündigen Programmes wechselte ein Highlight das andere ab.

„Kinderhilfe ohne Grenzen“ ist ein Team von Ärzten, (Adoptiv-)Eltern, Entwicklungshelfern und Idealisten, deren Ziel es ist, benachteiligte Kinder und Waisenkinder zu unterstützen. Durch die Konzentration auf ausgewählte Projekte kann der über die Grenzen bekannte und tätige Verein sichtbare spürbare Verbesserungen erreichen. Finanziell unterstützt wird der Verein neben der Gemeinde Wiener Neudorf, durch viele private Spender und Organisationen, darunter auch ein anderer karitativer Verein aus Wiener Neudorf, Timeless.

Wenn auch Sie helfen oder sich informieren wollen: http://www.kinderhilfe-ohne-grenzen.at

„Blues Brother“ Richard Redl, Richard Gillissen (Flowrag), Peter Färber (Moderation), Florian Ragendorfer (Flowrag), Benjamin Zumpfe (Flowrag), Tricky Niki, Maya Hakvoort, Albert Tröbinger, Dr. Andreas Bretl (Vorstand Kinderhilfe), Dr. Renate Holub-Bretl (Vorstand Kinderhilfe), Bgm. Herbert Janschka, Michael Zagler (Vorstand Kinderhilfe).

Ich wünsche Ihnen ein frohes, glückliches und familiären Osterfest

Gläubige und Nichtgläubige Menschen feiern in diesen Tagen das Fest der Auferstehung Jesu Christi. Bei uns fällt das Osterfest nach dem „gebundenen Lunarkalender“ immer auf den Sonntag nach dem ersten Frühlingsvollmond – also frühestens auf den 22. März und spätestens auf den 25. April. Heuer haben wir also eher einen vergleichsweise frühen Ostersonntag und demnach ist es nicht verwunderlich, dass das Wetter noch nicht entsprechend frühlingshaft ist. Im nächsten Jahr z.B. ist Ostern erst drei Wochen später.

In unterschiedlichen Ländern wird Ostern unterschiedlich begangen. So ist es vor allem in den deutschsprachigen Ländern und den Niederlanden üblich, dass bunt bemalte Hühnereier und Süßigkeiten vom Osterhasen (eine Erfindung des 17. Jhdts.) versteckt werden.

Diese Tradition halten wir auch in Wiener Neudorf aufrecht und zwar am Ostermontag zwischen 14.00 und 16.00 Uhr im Klosterpark, wozu ich vor allem die Kinder recht herzlich einlade. Wenn ich dem Wetterbericht trauen darf, dann begleitet uns ein schöner, trockener, sonniger – und auch hinsichtlich der Temperaturen erträglicher – Nachmittag.

Ihnen wünsche ich ein frohes, glückliches und friedvolles Osterfest im Rahmen Ihrer Familie.

 

Caprises Festival: Belebung des Alten Rathauses

Für viele Veranstaltungen in Wiener Neudorf ist der wunderschöne Festsaal des Alten Rathauses zu klein geworden. Das Gebäude wurde im letzten Jahr kaum mehr „bespielt“. Mit einem neuen Festival mit ganz besonderen „Schmankerln“ für Klassikfans bieten wir in den nächsten 10 Tagen hochkarätige, interessante und kapriziöse Konzerte an. Es würde mich freuen, wenn etwas für Sie dabei ist.

Was Sie erwartet, können Sie auch auf einer Vorschau von Neudorf-TV erfahren: https://youtu.be/93jRzW3aVoU

Freitag, 9.März, 18:00 Uhr: Wir starten das Festival mit einer Ausstellungseröffnung unseres FOTOKREIS SÜD mit neuen passenden „Festival“-Fotografien.

Freitag, 9. März, 19:30 Uhr: TERZETTO ARIOSO: Hören Sie ein Konzert für Violine, Klavier und Sopran zu Texten z.B. von Christian Morgenstern.

Dienstag, 13. März, 19:30 Uhr: MOBILIS SAXOPHONQUARTETT: Ein „Muss-Abend“ für Saxophonliebhaber. Das Quartett der jungen Künstler rund um den Wiener Neudorfer Michael Krenn ist bereits Träger namhafter Preise.

Freitag, 16. März, 19:30 Uhr: ENSEMBLE TRIADE AULYRICA: Ein Abend für Flöte, Harfe und Sopran. Hören Sie drei Musikerinnen der Wiener Volksoper auf ihrem Streifzug durch die Stilepochen Barock, Klassik, Romantik bis zum Impressionismus und der Moderne.

Sonntag, 18. März, 16:00 Uhr: BILDER EINER AUSSTELLUNG: Dieses Konzert mit den bekannten Melodien von Modest Mussorgsky wurde für Erwachsene, aber ganz besonders für Kinder, choreografiert. Eintritt frei.

Es gibt noch Restkarten im Bürgerservice der Gemeinde, aber auch an der Abendkassa.

 

Am Rosenmontag ins Genossenschaftshaus!

Archivfoto von einer der früheren Faschingsausklänge im Genossenschaftshaus

Wenn Sie am Faschingsmontag, den 12. Februar noch nichts vorhaben, dann habe ich einen Tipp für Sie. Kommen Sie zum traditionellen (39.) Faschingsausklang der ÖVP Wiener Neudorf ins Genossenschaftshaus Frieden in die Mühlfeldgasse. Wir beginnen um 19:00 Uhr (Saaleinlass: 18:00 Uhr).

Bei freiem Eintritt erwartet Sie ein Kabarettabend mit dem Titel „Für Gabi tun wir alles“ des Gabi Stur Ensembles.

Luise Mahlberg (02236/63819 oder 0664/7361 1503) nimmt Ihre Kartenwünsche gerne entgegen und reserviert persönliche Tischplätze für Sie.

Sie werden auch weder Hunger noch Durst leiden müssen: Es werden Vorspeisen, Suppe, Hauptspeisen sowie Käseteller, hausgemachte Mehlspeisen und Kaffee angeboten. Sämtliche Getränke sind bereits eingekühlt. In der Pause des Programmes und im Anschluss daran erwarte ich Sie in der Sektbar.

Auch die Wiener Neudorfer Faschingsgilde hat sich mit Kurzprogramm angesagt.

Alles Gute für 2018

Ich wünsche Ihnen/Dir auf diesem Weg alles Gute für das neue Jahr 2018, auf das ich mich ganz besonders freue. Erstens ist es ein gerades Jahr und die sind für mich grundsätzlich die etwas besseren. Und zweitens sind – was Wiener Neudorf betrifft – die Weichen so gestellt, dass sich im neuen Jahr vieles ergeben wird, was derzeit noch ein wenig unklar ist.

Vor allem wünsche ich Ihnen/Dir und Ihrer/Deiner Familie Gesundheit. Alles andere ergibt sich bekanntlich von selbst oder haben wir großteils selbst in unseren Händen.

Genießen wir alle den Jahreswechsel und die hoffentlich noch etwas ruhigeren Tage der kommenden Woche.

Politisch geht es am Sonntag, den 7. Jänner wieder so richtig los. Ich darf Sie/Dich zum traditionellen ÖVP-Neujahrsempfang um 11:00 Uhr in das Migazzihaus herzlich einladen. Bei dieser Gelegenheit werde ich erzählen, welche Weichen wir gestellt haben und was sich 2018 ganz sicher und was sich wahrscheinlich ergeben wird.

Es erwartet Sie ein interessantes Rahmenprogramm mit einer beschwingten musikalischen Umrahmung und einem kleinen Buffet – und jede Menge Information aus erster Hand.

Liebe Grüße aus Bärnkopf

Ein buntes, feierliches und besinnliches Programm bei der Bärnkopf-Weihnachtsfeier am 10. Dezember auf der Bühne des Gasthofes Hofer.

Am Sonntag, den 10. Dezember fand in unserer Partnergemeinde Bärnkopf die alljährliche Weihnachtsfeier im Gasthof Hofer statt, bei der ich mit einer kleinen Delegation (GRin Irerne Orchard, GRin Gabriela Janschka, GfGR Werner Heindl) aus Wiener Neudorf anwesend war.

Neben ein paar Ansprachen wurde von Kindern, Jugendlichen und Ensembles aus Bärnkopf ein äußerst stimmungsvolles Programm geboten. Während ich die besten Grüße und Wünsche von Wiener Neudorf überbrachte, lässt Bgm. Arnold Bauernfried im Namen von allen Bärnkopfern alle Wiener NeudorferInnen herzlich grüßen und wünscht alles Gute für das kommende Weihnachtsfest und den nahen Jahreswechsel.

Der Besuch in Bärnkopf war eine Fahrt in eine winterliche Schneelandschaft, wo bereits die Langlaufsaison voll angelaufen ist. Bei der Rückfahrt am späten Nachmittag begleiteten uns heftiger Schneefall und glatte Straßen bis fast nach Emmersdorf an die Donau. Das war auch der Grund weshalb wir zum Adventskonzert der „Sing-Mit-Runde“ mit ein paar Minuten Verspätung in unserer Pfarrkirche ankamen.

In Bärnkopf ist der Winter schon seit Anfang Dezember in seiner vollsten Pracht angekommen. Für alle passionierten Langläufer eine gute Nachricht.