Ab heute versuchen wir Wiener Neudorf abzukühlen.

Ungewöhnliche Situationen brauchen ungewöhnliche Maßnahmen. Der Klimawandel hat voll zugeschlagen, die Temperaturen steigen und steigen, die thermischen Langzeitrekorde purzeln, die Heißwetterperioden werden jährlich mehr, genauso wie die Tropennächte.

Und anderem wird der Wirtschaftshof beginnend mit heute bei derartigen Temperaturen, ab den mittleren Nachmittagen bis zum Abend mit unserem Wasserwagen die Straßen befeuchten. Das bindet einerseits den daraufliegenden Staub und wir hoffen, dass sich diese Maßnahme vor allem klimatisch positiv auf das Umfeld auswirkt.

Es ist ein Versuch.

4 Gedanken zu „Ab heute versuchen wir Wiener Neudorf abzukühlen.

  1. Heinz Melion

    So gut gemeint diese Aktion ist, fürchte ich, dass sie nicht viel bringen wird. Das Wasser wird die Fahrbahnen abkühlen (bestenfalls auf Lufttemperatur), aber nicht zur Kühlung der Luft beitragen. Ein Effekt sollte sich, wenn überhaupt, relativ schnell einstellen, und es wäre interessant, das an einigen Stellen messtechnisch zu überprüfen.
    Besser wäre, wie es beispielsweise in Arizona durchgeführt wird, an besonders frequentierten und geeigneten Stellen andauernd feinste Wassernebel direkt in die Luft zu sprühen, die dann in der Luft sofort verdunsten und diese abkühlen (z.B. an den Bahnsteigen des Bahnhofs)

    Antworten

Kommentar verfassen