Gemeinderat Werner Bechtold gestorben!

Werner Bechtold ging es in den letzten Wochen und Monaten gesundheitlich nicht gut, aber in keinster Weise habe ich diese Nachricht befürchtet.

Im März 2015 kam Werner Bechtold für die FPÖ-Fraktion in den Gemeinderat und wurde Vorsitzender des Sicherheitsausschusses und Sicherheitsgemeinderat. Politisch tätig, außerhalb des Gemeinderates, war er schon sehr viel länger. Der Begriff der Sicherheit in all seinen Facetten war auch DAS politische Thema, das ihn am allermeisten interessierte und antrieb. Die letztlich von der Gemeinde initiierten Selbstverteidigungskurse oder die konzentrierte Arbeit am Sicherheits- und Katastrophenschutzplan für Wiener Neudorf gingen auf seine Initiative zurück.

Vor einigen Monaten kam es zur Trennung mit der FPÖ. Werner Bechtold blieb jedoch als fraktionsloser Gemeinderat seiner Unterschrift unter dem „Reformpartner-Papier“ treu und hielt vor allem zu mir als Bürgermeister einen permanenten Austausch. Dass wir uns freundschaftlich verbunden waren, wäre zu weit gegriffen, aber wir konnten gut miteinander, wir haben gegenseitig im anderen immer die Stärken und weniger die Schwächen gesehen.

Werner Bechtold war wahrscheinlich kein einfacher Mensch, er wird auf viele auch ambivalent und durchaus auffällig gewirkt haben. In der politischen Diskussion war er ein Querdenker, einer der vieles mehrfach kritisch hinterfragt hat, einer der poltern, aber auch einer, der verbinden konnte.

Meine Anteilnahme gilt seiner Familie, seiner Frau Eva, seinen Kindern, denen ich auch auf diesem Weg viel Kraft in dieser für sie so schweren Zeit wünsche. Begraben wird Werner Bechtold in seiner bayerischen Heimat. Eine Verabschiedung wird am Wiener Neudorfer Friedhof stattfinden. Der Termin dafür steht noch nicht exakt fest.

Kommentar verfassen