40 Jahre Saubermacher: Wiener Neudorf gratuliert

Während Wiener Neudorf mit 400 Pflanzen für die Anlage einer Bienen-Blumenwiese beschenkt wurde, bekam Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner einen Lebensbaum (eine Zeder) von Saubermacher-Gründer KR Hans Roth (2.v.r.), begleitet von Österreichs Honigkönigin Jasmin Pojer.

Die Firma Saubermacher ist einer der wichtigsten Partner der Gemeinde Wiener Neudorf im Abfallbereich, u.a. werden von diesem Unternehmen wöchentlich bzw. 14-tägig die Hausmülltonnen entleert.

Einige ausgewählte niederösterreichische Partnergemeinden waren bei der 40-Jahr-Feier der Fa. Saubermacher am 13. Juni in St. Pölten vertreten.

1979 wurde das Unternehmen in Feldbach bei Graz von Hans Roth und seiner Ehefrau Margret gegründet, das sich vorerst mit einer Handvoll Mitarbeitern mit Abfallentsorgungsaufträgen lediglich für oststeirische Gemeinden beschäftigte. Was klein begann ist heute ein Unternehmen, das außer in Österreich in weiteren fünf Ländern mit insgesamt 3.200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern tätig ist und einen Jahresumsatz von ca. 300 Millionen Euros erwirtschaftet.

Gerade der Firmengründer engagiert sich in vorbildhafter Weise mit diversen Maßnahmen sehr für Umweltschutz und Artenvielfalt und das Aufmerksammachen der wahrscheinlich größten Herausforderung der kommenden Jahrzehnte, der Klimaveränderung. Diesbezüglich gibt es auch viele Berühungspunkte mit der Politik in Wiener Neudorf.

Anders als bei derartigen Veranstaltungen üblich, wurde nicht der Jubilar oder das Jubiläumsunternehmen beschenkt, sondern die geladenen Gäste. Für Wiener Neudorf durfte ich einen Gutschein für 400 Pflanzen für die Anlage einer Bienen-Blumenwiese entgegennehmen.

Kommentar verfassen