Die nächste Auszeichnung: Wiener Neudorf ist „kulturfreundlichste Gemeinde“

Langsam wird die Sammlung vollständig. Wir haben in den letzten drei Jahren nahezu alle Auszeichnungen erhalten, die es gibt. Als Auszug: Vereinsfreundlichste Gemeinde. Gemeinde mit der besten Ferienbetreuung. Sauberste Gemeinde. Jugendfreundlichste Gemeinde. Natur-im-Garten-Gemeinde. Trägerin des Climate-Star. Sonderpreis für den Anningerpark im Rahmen „Blühendes Niederösterreich“. Energiebuchhaltungs-Vorbildgemeinde. Inklusionspreis. Sonderpreise für die Neugestaltung der Hauptstraße.

Und gestern erreichte mich die Meldung von Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner, dass wir zur kulturfreundlichsten Gemeinde des Bezirks gewählt wurden. Die Auszeichnung wird uns am 26. Februar in St. Pölten übergeben.

Nachdem ich neben dem Bürgermeisteramt auch die Referate „Finanzen“, „Bau- und Raumordnung“ sowie „Kultur und Gemeindeveranstaltungen“ leite, freut mich diese Auszeichnung verständlicherweise ganz besonders.

Ich habe gemeinsam mit der Kulturabteilung der Gemeindeverwaltung und dem Ausschuss-Vorsitzendes des Kulturausschusses, GR Nikolaus Patoschka, versucht viele neue Akzente zu setzen und gerade im Kulturbereich neue Wege zu gehen. Der Veranstaltungskalender ist prall gefüllt und ich denke, dass für jede/n alle Monate etwas dabei sein sollte. Allein dass das Kultur-Abo von 90 Nutzern von vor drei Jahren auf knapp 300 gesteigert werden konnte, zeigt von den gelungenen Bemühungen.

Diese Auszeichnung ist ein Auftrag an uns, den Weg konsequent weiter zu gehen.

Kommentar verfassen