Schöne finanzielle Weihnachtsgrüße von der Landeshauptfrau

Eines der Schreiben, die mich gestern erreicht haben.

Knapp vor Weihnachten gibt es verständlicherweise viel Post, vor allem Weihnachtsgrüße. Gestern haben mich allerdings insgesamt 5 ganz andere Schreiben unserer Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner erreicht, die mich – und vor allem das Gemeindekonto – sehr gefreut haben. Da tragen die guten Beziehungen zur Landesregierung, die ich in den letzten Jahren intensivieren und ausbauen konnte, wunderschöne Früchte.

Einige in Wiener Neudorf umgesetzte bzw. laufende Projekte zur Verbesserung des Ortsbildes sind in St. Pölten so gut aufgenommen worden, dass wir im Rahmen der „Dorf- und Stadterneuerung“ insgesamt € 150.900,- an Förderungen zugesprochen bekommen werden. Erst unlängst haben wir für die Hauptstraßen-Neugestaltung mehr als € 500.000,- (allerdings vom Bundesministerium für Nachhaltigkeit) zugesichert bekommen. Das alles sind Beträge, die wir in vielen Bereichen der Gemeinden einsetzen werden und auch neue wichtige Projekte überlegen können.

Wofür bekommen wir die € 150.900,-?

  • € 84.800,- für den Fuß- und Radweg entlang der B17 bis zum Reisenbauer-Ring.
  • € 32.500,- für das Projekt „Antl-Spitz“ Ecke Europaplatz/Eumigweg
  • € 15.000,- für den neuen Jugendplatz an der Tennisstraße
  • € 12.700,- für die Neugestaltung der Hauptstraße zwischen Linkegasse und Europaplatz
  • €   5.900,- für die Planung des Projektes „Fußgängerleitsystem Wiener Neudorf“

Schön, dass viele unserer Maßnahmen auch über die Ortsgrenzen hinweg anerkannt, für gut befunden und darüber hinaus auch noch finanziell gefördert werden. Ein besonderer Dank – gerade für diese Förderungen – gilt auch der Zusammenarbeit zwischen unserem Koordinator zur „Dorf- und Stadterneuerung“, Dipl.Ing. Wolfgang Grill, und den zuständigen Mitarbeiter/-innen der Gemeindeverwaltung.

Kommentar verfassen